Garten Tulln: Politisches Hick-Hack muss Ende haben - Grüne Niederösterreich fordern Sonderlandtag

Krismer: Landeshauptmannstellvertreter Sobotka soll Möglichkeit bekommen, im Landtag Fakten auf den Tisch zu legen

St.Pölten (OTS) - Einen Sonderlandtag erachtet die stellv. Klubobfrau der Grünen, Helga Krismer, als einziges Instrument, um die BürgerInnen zu informieren. Der tagelang andauernde Hick-Hick rund um Die Garten Tulln und die Ökologisierung der Gärten muss beendet werden. Die Politik ist es den SteuerzahlerInnen schuldig, dass wieder Sachlichkeit und Transparenz in Niederösterreich waltet. LH-Stv. Sobotka soll im Landtag über Regierungsbeschlüsse, Verträge mit Vereinen und über das Gesamtprojekt die Öffentlichkeit informieren.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Mobil: +43/664/8317500
E-Mail: kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001