10 Jahre Demenzbetreuung im Geriatriezentrum Am Wienerwald

Der Mensch zuerst - bei Demenz erst recht!

Wien (OTS) - Keine Orientierung haben, nicht mehr wissen, wo hingehören, die Erinnerung verlieren: Für Demenz-PatientInnen sieht die Welt merkwürdig aus. Durch die Zunahme an Demenzerkrankungen bei steigendem Lebensalter müssen neue Betreuungsstrukturen geschaffen werden, die den Bedürfnissen von an Demenz erkrankten PatientInnen auch gerecht werden. "Eine wertschätzende Grundhaltung sowie beste medizinische und pflegerische Betreuung für alle PatientInnen unter Ausnützung aller eigenen Fähigkeiten ermöglichen ein größtmögliches Maß an persönlicher Freiheit und Lebensqualität", erklärte Dr. Roland Paukner, Direktor der städtischen Wohn- und Pflegehäuser anlässlich der Jubiläumsfeier am Mittwoch zum zehnjährigen Bestehen der Demenzstation am Geriatriezentrum Am Wienerwald (GZW). "Wir bieten den PatientInnen etwa Aktivitäts- und Ruhezonen, optische und akustische Orientierungshilfen, einen geschützten Garten mit Rundwegen sowie ein individuelles Therapieangebot", fügte Dr.in Eva Fuchswans, leitende Direktorin des Geriatriezentrums Am Wienerwald, hinzu. Gemäß dem Motto "Der Mensch zuerst - bei Demenz erst recht!" stellte sich das Team um Stationsärztin Dr.in Waltraud Adamcyk und Stationspfleger Abdulrahman Reda am Mittwoch vor und berichtete über die Erfahrungen im Arbeitsalltag.

Die erste Demenzstation im Geriatriezentrum Am Wienerwald wurde 1999 eröffnet und verfügt heute über insgesamt 38 Betten. Die PatientInnen werden von einem interdisziplinären Team bestehend aus ÄrztInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen sowie Ergo- und PhysiotherapeutInnen betreut. Das vielfältige Therapieangebot umfasst reaktivierende Pflege, Psychotherapie, Realitätsorientierungstraining, kognitives Training sowie Ergotherapie. Fixpunkt des Betreuungskonzeptes ist darüber hinaus eine intensive Angehörigenbetreuung durch das Team der Demenzstation.

In den sechs neuen Pflegehäusern der Stadt Wien, die bis 2015 errichtet werden, sind jeweils zwei Demenzstationen für die optimale medizinische und pflegerische Versorgung vorgesehen. Zudem gibt es Demenzstationen im Geriatriezentrum Klosterneuburg (21 Betten) und im Geriatriezentrum Baumgarten (22 Betten) bereits Demenzstationen. Das Geriatriezentrum Am Wienerwald fungiert auch als Ausbildungsstätte für Gesundheits- und Pflegeberufe. Das Team setzt sich vehement für die Enttabuisierung von Demenzerkrankungen ein und beteiligte sich schon erfolgreich bei nationalen und internationalen Bewerben:
Finalist beim Qualitätspreis Golden Helix Award, ein zweiter Platz für die Steigerung der PatientInnenorientierung und Gewinner des Posterpreises beim 41. Geriatriekongress. (Schluss) mov

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Presse
Mag.a Victoria Moritz
Telefon: 01 40409-70064
E-Mail: victoria.moritz@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020