VP-Walter zu "Wien.Für Dich.": "Brot & Spiele-Politik der SPÖ"

"Leistungsschau" durch Gebührenwucher finanziert

Wien (OTS) - Als "Fortsetzung der SPÖ-Politik nach dem Motto Brot und Spiele" bezeichnet der Landesgeschäftsführer der ÖVP Wien, Stadtrat Norbert Walter, die zweitägige "Leistungsschau" der Stadt Wien unter dem Titel "Wien. Für Dich." "Wien funktioniert bei weitem nicht so perfekt, wie uns das die SPÖ-Propagandamaschinerie mit Werbeaufwand in Millionenhöhe weismachen will - siehe Gemeindebauten, siehe öffentliche Verkehrsmittel, siehe Baustellenchaos. Und die Leistungen der Stadt finanzieren die Wienerinnen und Wiener über die in den vergangenen Jahren immer weiter und unverschämter erhöhten Gebühren selbst. Das ist die Realität, die von der SPÖ in ihrem Allmachtsgefühl gerne verschwiegen wird. Und nun stellt die Wiener SPÖ den Rathausplatz für zwei Tage als Wahlkampfbühne für Swoboda und Genossen zur Verfügung. Denn der Termin zwei Wochen vor der EU-Wahl ist sicher kein Zufall", so Walter weiter.

Sein Vorschlag: "Statt sich über die stadteigene Marketing GmbH großartig selbst zu beweihräuchern und von einer perfekt funktionierenden Stadt zu schwadronieren, sollte die SPÖ diese Werbemillionen lieber einsparen und stattdessen die Gebührenschraube lockern, unter der die Wienerinnen und Wiener zu leiden haben. Ein Stopp der Gebührenerhöhungen wäre längst an der Zeit und ein Beitrag zur Wirtschaftsankurbelung." Und Walter abschließend: "Es reicht nicht, sich auf einer Mercer-Studie auszuruhen, bei der internationale Top-Manager befragt werden, ob ihnen die Aussicht aus ihren Penthäusern gefällt. Die SPÖ soll stattdessen beginnen, für die Wienerinnen und Wiener zu arbeiten. Damit in Wien was weitergeht!"

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL (01) 515 43 - 940
FAX (01) 515 43 - 929
mailto: presse@oevp-wien.at
http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001