EU-Seeber: Rederecht von EU-Parlamentariern im Nationalrat fördert Europabewusstsein

Stärkung Tirols in Wien

Wien, 13. Mai 2009 (ÖVP-PD) „Der Vorschlag von ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf, den Europa-Abgeordneten ein Rederecht im
Nationalrat zu ermöglichen, geht in die richtige Richtung“, stellt MEP Richard Seeber, Spitzenkandidat der Tiroler Volkspartei bei der Europa-Wahl, fest. „Eine noch stärkere Verknüpfung zwischen dem österreichischen Nationalrat und dem Europa-Parlament fördert nicht nur das Europabewusstsein, sondern stellt auch eine zusätzliche Stimme für Tiroler Anliegen in Wien dar“, so Seeber. ****

Seeber, der im europäischen Parlament unter anderem die Umweltagenden für die Volkspartei mit Nachdruck vertritt, sieht die Tiroler Interessen durch seine Tiroler Kollegenschaft im
Nationalrat bestens gewahrt: „Gerade wir VP-Abgeordneten zum Europaparlament wollen einen weiteren wichtigen Beitrag zur Verwirklichung des Zukunftsprojektes Europa in unserem Heimatland leisten. Deshalb unterstütze ich den Vorschlag von Klubobmann Karlheinz Kopf“, erklärt Seeber.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001