Kapeller begrüßt Verlängerung des Sozialpakets für Bundesheerbedienstete

Wien (ÖVP-PK) - ÖVP-Landesverteidigungssprecher Abg. Norbert Kapeller begrüßt die vor allem von der ÖVP forcierte Verlängerung des Sozialpaketes für soziale Härtefälle bei Bediensteten des Bundesheeres. Konkret wird der Paragraph 113h Gehaltsgesetz nun nicht mit 1. Juli 2009 auslaufen, sondern bis 1. Jänner 2011 ausgedehnt. "Ich freue mich, dass es uns in gemeinsamer Anstrengung gelungen ist, diese Verlängerung durchzusetzen. Damit ist soziale Gerechtigkeit weiter garantiert", so Kapeller heute, Mittwoch, anlässlich der Budgetberatungen zum Kapitel Landesverteidigung. ****

Im Rahmen der Budgetberatungen sprach sich Kapeller außerdem dafür aus, "trotz der wirtschaftlich schwierigen Lage die für Inlandseinsätze notwendigen Hubschrauber Agusta Bell 212 zu modernisieren. Unser Bundesheer braucht vor allem für Hilfseinsätze -ich erinnere an die Lawinenkatastrophe in Galtür - eine funktionierende, gute und moderne Ausrüstung". Für die Auslandseinsätze des Bundesheeres sei darüber hinaus die Beschaffung von Mehrzweckfahrzeugen notwendig, schloss der ÖVP-Landesverteidigungssprecher.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001