DiTech trotzt der Wirtschaftskrise

Weitere Expansion schafft zusätzliche Arbeitsplätze in Österreich

Wien (OTS) -

  • 35 neue Mitarbeiter 2008 und weitere 20 in der ersten Jahreshälfte 2009
  • Produktion der Eigenmarke dimotion in Österreich stärkt Wirtschaftsstandort
  • DiTech setzt auf qualifiziertes Fachpersonal und Ausbildung von Lehrlingen

Viele Unternehmen und Arbeitskräfte bekommen die Wirtschaftskrise deutlich zu spüren. Nicht jedoch die Firma DiTech, die weiterhin expandiert und Mitarbeiter aufbaut. Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2008 mit rund 23 Prozent Umsatzzuwachs folgt ein weiterer Geschäftsausbau 2009. Heuer wurden bereits zwei neue Standorte erfolgreich eröffnet, zwei weitere folgen in Kürze - einer davon in den nächsten Tagen. Geschulte Fachkräfte als zentraler Erfolgsfaktor Für diesen Ausbau sind auch zusätzliche Fachkräfte notwendig. 35 neue Mitarbeiter hat DiTech 2008 aufgenommen. Aufgrund des rasanten Wachstums werden weitere 20 Mitarbeiter in allen Unternehmensbereichen benötigt. Für DiTech sind die Mitarbeiter der Eckpfeiler des Unternehmenserfolgs. Schließlich kann sich das Unternehmen gerade durch qualifizierte Beratung und perfektes technisches Service von der Konkurrenz abheben. Laut einer aktuellen Umfrage von Ernst & Young spitzt sich jedoch der Fachkräftemangel immer deutlicher zu. Mittlerweile haben bereits 83 Prozent der Betriebe Schwierigkeiten gut ausgebildetes Personal zu finden. "Auch in der IT-Branche merken wir diesen Mangel. Wir haben uns daher entschieden selbst für die Ausbildung zu sorgen", erklärt Aleksandra Izdebska, die für die Personalbelange des Unternehmens verantwortlich zeichnet. Aktuell beschäftigt DiTech 25 Lehrlinge in den Bereichen Logistik, Verkauf und Technik. Diese durchlaufen verschiedene Unternehmensbereiche, wodurch Verkaufsmitarbeiter auch zu geschulten Technikern werden und Kunden mit fundiertem Wissen zur Seite stehen können. Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich Auch das vor etwa eineinhalb Jahren in Wien gebaute Zentrallager mit rund 4.500 m2 und die eigene Produktlinie der dimotion PCs und Notebooks stärkt den Standort Österreich. "Auf rund 650 m2 Entwicklungs- und Produktionsräumen werden in Österreich durch unsere Mitarbeiter hochqualitative Computer ausschließlich mit Komponenten namhafter Hersteller gebaut, erzählt Damian Izdebski, Unternehmensgründer und Geschäftsführer. "Damit trägt DiTech massiv zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Österreich bei," ergänzt Izdebski. Über DiTech DiTech ist Österreichs führender Computerfachmarkt. In insgesamt fünf modernen Fachmärkten und zwei Computershops finden die Kunden alles rund um das Thema PC. Die Erfolgsgeschichte des Wiener Unternehmens begann 1999. Heute beschäftigt DiTech 185 Mitarbeiter. Der Nettoumsatz betrug 2008 rund 64 Mio. Euro. Rückfragehinweis:

Mag. Rüdiger Wanzenböck, DiTech GmbH
Leitung Marketing & PR
Tel.: +43 (0)59 555 - 820
E-Mail: rw@ditech.at

Dr. Wolfgang Wendy, Reichl und Partner PR GmbH
Tel: + 43 1 5354838 - 6712
E-Mail: wolfgang.wendy@reichlundpartner.at

~

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0017