SPÖ-Schlagholz: Milchkoalition wird schön langsam sauer

Unglaubwürdigkeit der ÖVP-Kärnten nicht zu überbieten. Neuer Spitzname für Martinz, der sich dreht und windet wie ein Fähnchen im Wind.

Klagenfurt (OTS) - "Die heutigen Aussagen von ÖVP-Obmann Martinz, wonach er den Rechnungsabschlüssen der Jahre 2006, 2007 und 2008 nicht zustimmen will, zeigen einmal mehr dessen wahres Gesicht und müssen nun auch beim Koalitionspartner BZÖ die orangen Alarm-Rundumleuchten angehen lassen", stellt der Budgetsprecher der SPÖ-Kärnten, LAbg. Hans-Peter Schlagholz heute, Dienstag, anlässlich eine Martinz-Interviews fest.

Bemerkenswert an den Aussagen von Martinz, der sich in Abwandlung an die Witzfigur des billigen Jakob in BZÖ-Kreisen den zweifelhaften Spitznamen teurer Sepp eingehandelt hat, sei dabei die Tatsache, dass die vom ÖVP-Obmann abgelehnten Rechnungsabschlüsse auch die Nachtragsvoranschläge beinhalten. "Das sind genau jene Nachtragsvoranschläge aus denen sich die ÖVP Kärnten immer mit der überdimensionalen Schöpfkelle bedient hat und erst zuletzt, im Herbst 2008 vom jetzigen Koalitionspartner BZÖ die Stimmen mit denen Gerhard Dörfler zum Landeshauptmann gewählt wurde, mit vielen Steuermillionen teuer hat abkaufen lassen", ruft Schlagholz in Erinnerung.

Die Dreistigkeit mit der die ÖVP ihren Koalitionspartner und die Kärntnerinnen und Kärntner für dumm verkauft sei damit unerreicht. Im Übrigen hätte die ÖVP das BZÖ in den letzten Jahren tatkräftig bei der Verscherbelung des Vermögens der Kärntnerinnen und Kärntner in Höhe von sagenhaften zwei Milliarden Euro für den Verkauf von Landeseigentum und der Wohnbauförderungsdarlehen unterstützt.

"Mit diesem neuerlichen Eingeständnis völliger politischer Hilflosigkeit und der Weigerung die Verantwortung für die eigenen Taten zu übernehmen, dürfte die ÖVP nicht nur bei den Kärntnerinnen und Kärntnern sondern auch beim Milchbruder BZÖ das Vertrauen schneller verlieren, als vergossene Milch getrocknet ist", so Schlagholz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle SPÖ Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
bernhard.teich@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90005