SPÖ Rohr: Keine Einsparungen auf dem Rücken der Angehörigen von Pflegebedürftigen

Gültige Beschlüsse müssen halten

Klagenfurt (OTS) - Zu den Plänen des BZÖ Landesrates Ragger, den Regress für Heimkosten wieder einzuführen stellte SPÖ Landesparteivorsitzender LHStv. Ing. Reinhart Rohr klar: "Die SPÖ Kärnten steht zu den Beschlüssen, die zur Befreiung der Heimkosten für Angehörige von Pflegebedürftigen gefasst wurden". Richtig sei, dass die momentane finanzielle Situation des Landes Kärnten Einsparungen erfordern werde, doch sei es definitiv der falsche Weg, dies auf dem Rücken der sozial Schwachen durchzuboxen. Ragger solle sich dringend andere Einsparungspotentiale überlegen und bereits getätigte Beschlüsse auch als solche anerkennen, so Rohr. "Wenn Ragger bei bestimmten Gruppen wie beispielsweise Bauern oder bei der Heimpflege Handlungsbedarf sieht, dann soll er die dafür erforderlichen Mittel zusätzlich aufstellen", so Rohr abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle SPÖ Kärnten
10.-Oktober-Straße 28, 9020 Klagenfurt
Fax: +43(0)463-54 570
Mobil: +43(0)664-830 45 95
bernhard.teich@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004