Glawischnig: Gratis-Kindergartenjahr bleibt Mogelpackung

Geld wird für qualitätsvollen Ausbau nicht reichen

Wien (OTS) - "Auch durch den Beschluss im Ministerrat bleibt das Gratiskindergartenjahr für Fünfjährige eine Mogelpackung", kritisiert die Bundessprecherin der Grünen, Eva Glawischnig. Die zuständige Staatssekretärin Marek habe sogar zugegeben, dass es an Plätzen mangle. "Ab kommendem Herbst wird es zu einem Kampf um Betreuungsplätze kommen. Die Kinder werden noch stärker auf engem Raum betreut, die Qualität wird leiden", prophezeit die Grüne. Da künftig Fünfjährige bevorzugt aufgenommen werden sollen, werde es zu einem "Verdrängungswettbewerb" mit jüngeren Kindern kommen, befürchtet Glawischnig. "Es wird nicht reichen, den Gratiskindergarten für die Vorschulkinder einfach nur zu verordnen. Man muss ausreichend Geld zur Verfügung stellen, um die entsprechende Infrastruktur zu schaffen. Der Kindergarten darf nicht nur Betreuungsstätte, sondern muss eine Bildungseinrichtung werden."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0008