Mikl-Leitner: 5,3 Millionen Euro Förderung für Tagesmütter/väter

Unabdingbar in der Kinderbetreuung

St. Pölten (NÖI) - In der NÖ Landesregierung wurde heute die Förderung von Kinderbetreuungseinrichtungen und Zuschüssen für die Kinderbetreuung in der Höhe von 8,5 Millionen Euro beschlossen. Alleine für Tagesmütter und Tagesväter wurden Förderungen von rund 5,3 Millionen Euro beschlossen. Damit dokumentieren wir ganz deutlich, wie wichtig die Tagesmütter und Tagesväter in der Kinderbetreuung sind, erklärt VP-Familienlandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Mit seinen 1500 Tagesmüttern, die 5500 Kinder betreuen, ist Niederösterreich europaweit führend. So gibt es in keinem anderen Land so viele Tagesmütter. Dass uns die Tagesmütter ganz besonders am Herzen liegen, beweist auch die Tatsache, dass in Niederösterreich erst vor kurzem eine Offensive für Tagesmütter gestartet wurde. So können sich Tagesmütter künftig durch eine spezielle Ausbildung auch zu Betreuerinnen in einer Tagesbetreuungseinrichtung oder im Kindergarten schulen lassen. Damit haben sie noch bessere Berufsmöglichkeiten und werden noch höher qualifiziert, so Mikl-Leitner.

Tagesmütter und Tagesväter sind ein nicht wegzudenkender Bestandteil in unserer Kinderbetreuung. So wissen wir, dass 100% der Eltern, die ihre Kinder in der Obhut einer Tagesmutter haben, mit dieser auch zufrieden sind. Einen solchen Beliebtheitsgrad hat keine andere Kinderbetreuungseinrichtung. Wir sind in Niederösterreich ganz besonders stolz auf unsere Vielfalt in der Kinderbetreuung. Die Eltern können wählen, wodurch und wie lange sie ihr Kind betreut haben wollen. Sei dies im Kindergarten, in einer Tagesbetreuungseinrichtung, oder bei einer Tagesmutter, betont Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003