FPÖ-Haider: Bundesimmobiliengesellschaft wird sich um 500 Mio. Euro außerbudgetär neu verschulden

"Soll der Tourismus-Weltmeister Österreich hinter die Schweiz und Deutschland zurückfallen?"

Linz (OTS) - "Die Bundesimmobiliengesellschaft BIG wird sich in
den kommenden zwei Jahren um 500 Millionen Euro außerbudgetär neu verschulden." Darauf machte heute der FPÖ-NAbg. Mag. Roman Haider, Tourismussprecher des FP-Parlamentsklubs, anlässlich des heutigen Budget-Unterausschusses zum Thema Wirtschaft im Parlament aufmerksam. ***

Der freiheitliche Parlamentarier wollte von Staatssekretärin Marek wissen, "wie die im Budgetbericht ausgewiesene Lücke zwischen den Investitionen aus dem Konjunkturpaket II in Höhe von 340 Millionen Euro und den insgesamt initiierten Investitionen in Höhe von 875 Millionen Euro finanziert werden sollen. Und die Staatssekretärin musste zugeben, dass diese Lücke von mehr als einer halben Milliarde Euro durch Fremdfinanzierung geschlossen werden muss. Zudem würden sich dadurch auch die Mieten, die die BIG den Ressorts verrechnet, erhöhen."

FPÖ fordert mehr Geld für Österreich Werbung

Der FPÖ-Tourismussprecher kritisierte im Rahmen der Ausschussberatungen "auch die geringe Sonderfinanzierung der Österreich Werbung mit einmalig 4 Millionen Euro." Haider erinnerte dabei daran, dass es im Tourismusausschuss einen fraktionsübergreifenden Konsens dahingehend gegeben habe, wonach eine Erhöhung um 10 Millionen Euro notwendig sei."

Gerade in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten wäre es nötig, die heimische Tourismuswirtschaft mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu unterstützen", verweist der FP-Abgeordnete darauf, "dass unsere direkten Mitbewerber aus der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland die Mittel ihrer Tourismusorganisationen deutlich aufgestockt haben."

"Soll der Tourismus-Weltmeister Österreich hinter die Schweiz und Deutschland zurückfallen?", stellte Haider abschließend die Frage in den Raum. (schluss) bt

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009