Moser: SP-NÖ wärmt bei Bedarfszuweisungen alte Geschichten auf

Gegen Budget stimmen, aber beim Geld ausgeben Parteipolitik machen wollen

St. Pölten (NÖI) - "Die SP-NÖ wärmt bei den Bedarfszuweisungen alte Geschichten auf, nur um einen Keil zwischen die NÖ Gemeinden zu treiben. Leitner & Co. haben zwar gegen das Budget gestimmt, wollen jetzt aber beim Geld ausgeben Parteipolitik machen, um sich Unterstützung von SP-Gemeinden zu erkaufen. Die Gemeinden wissen aber ganz genau, wer sich in diesem Land wirklich für sie einsetzt", kommentiert VP-Kommunalsprecher LAbg. Karl Moser heutige Aussagen der SP-NÖ.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002