EANS-Adhoc: AvW Invest AG / AVW INVEST AG: JAHR DER KONSOLIDIERUNG BEGINNT MIT SCHWIERIGEM 1. QUARTAL

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

12.05.2009

Nach dem mutmaßlichen Kriminallfall im Herbst 2008 ist AvW Invest AG im Geschäftsjahr 2009 auf die Konsolidierung konzentriert, um möglichst rasch wieder in ihrem Kerngeschäft erfolgreich zu sein. Vor dem Hintergrund der Schwierigkeiten an den internationalen Finanzmärkten spiegeln die Ergebnisse des 1. Quartals 2009 die schwierige Situation ebenso wider wie die intensiven Anstrengungen im Sinne der Anleger.

Die Betriebsleistung sank auf 22.979 Euro (Q1 2008: 4,891 Mio. Euro), das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) auf -1,787 Millionen Euro (Q1 2008: 2,866 Mio. Euro). Insgesamt schloss das erste Quartal 2009 mit einem Nettoergebnis von -1,609 Mio. Euro (Q 1 2008: 1,920 Mio. Euro).

In Euro 1. Quartal 2009 1. Quartal 2008 Umsatzerlöse 166 4.847.586 Betriebsleistung 22.979 4.891.069 Ergebnis der gewöhn- lichen Geschäfts- tätigkeit (EGT) -1.786.731 2.865.900 Nettoergebnis -1,608.587 1.920.399 Bilanzgewinn 2.288.289 26.648.981 Bilanzsumme 25.866.988 67.271.227 Eigenkapital 17.305.427 53.120.651 Gewinn/Aktie -0,53 0,64

Anmerkung zur Tabelle: Die Bilanzierung erfolge nach IFRS. Wegen der Zurücklegung der WAG-Konzession im Oktober 2008 wurde von der Gliederung gemäß Bankwesengesetz abgegangen. Für das erste Quartal 2009 kommen deshalb die Bestimmungen des Unternehmensgesetzbuches zur Anwendung. Die Werte des Vorjahresquartals wurden entsprechend angepasst.

Durch den Wegfall des Kernsegments Finanzdienstleistungen verringerten sich die Umsatzerlöse von 4,848 Mio. Euro auf 165,88 Euro. Das Segment wurde ruhend gestellt, nachdem die WAG-Konzession als Folge des mutmaßlichen Untreue-Falles Ende Oktober 2008 freiwillig zurückgelegt worden war. Aufgrund der anhaltenden Finanzkrise waren zudem hohe Abschreibungen auf Finanzanlagen von insgesamt 1,453 Mio. Euro nötig.

Im Geschäftsjahr 2009 konzentriert sich die AvW Invest AG ganz auf die Konsolidierung nach dem mutmaßlichen Untreue-Fall und die schrittweise Aufarbeitung seiner Auswirkungen. Im Beteiligungsbereich ist es das Ziel der AvW Invest AG, die volatile Situation an den Finanzmärkten zu nutzen, um Schritt für Schritt weitere Aufstockungen und Justierungen des Portfolios realisieren zu können. Neben den Bereichen Industrie und Rohstoffe, wird weiterhin ein spezieller Fokus auf dem IT-Sektor liegen.

Den vollständigen Aktionärsbericht über das 1. Quartal 2009 finden Sie auf unserer Homepage unter www.avw.eu

Über die AvW Invest AG:

Die AvW Invest AG (ISIN-Nummer: AT0000930409, Reuters: AVWI.VI , XETRA Vienna:AWS) mit Sitz in Krumpendorf am Wörthersee konzentriert sich auf zwei zentrale Geschäftsfelder: Beteiligungen sowie Immobilien. Die AvW Aktien notieren an der Wiener Börse im Standard Market Auction.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: AvW Invest AG Hauptstraße 118 A-9201 Krumpendorf/Wörthersee Telefon: +43(0)4229 3621 FAX: +43(0)4229 2386 Email: info@avw.eu WWW: www.avw.eu Branche: Finanzdienstleistungen ISIN: AT0000930409 Indizes: Standard Market Auction Börsen: Freiverkehr: Frankfurt, Stuttgart, Amtlicher Markt: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

AvW INVEST AG
Mag. Brigitte Burger
Tel.: 04229/3621-24
b.burger@avw.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0017