Obernosterer fordert Klarheit von Kärntens SPÖ-Chef Rohr bei Asylrichtlinie

Steht Kärntner SPÖ Auf Seiten von Bulfon oder auf Seiten der SPÖ-Zentrale?

Wien, 12. Mai 2009 (ÖVP-PD) „Klarheit“ fordert ÖVP-Abgeordneter Gabriel Obernosterer von der Kärntner SPÖ in Bezug auf die Chaos-Abstimmung zur Asylrichtlinie der EU ein. Der europäische Abgeordnete und Kärntner Wolfgang Bulfon hat für den rot-grünen Antrag gestimmt, der vorsieht, dass Asylwerber nach sechs Monaten bei uns arbeiten dürfen. Obernosterer weiter: „Der Kärntner Landesparteichef Rohr muss sich deklarieren und sagen, welche Politik er verfolgt: Die des europäischen Abgeordneten Bulfon oder die der SPÖ-Bundesparteizentrale. Wir wollen Klarheit in diesem Chaos haben. Rohr soll sagen, wo die Kärntner SPÖ jetzt steht“, schließt Obernosterer. ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002