Oberhauser: Hauptverband-Chef Schelling soll Konzept erarbeiten

Wien (SK) - "Im kommenden Jahr hat die Regierung für den neu errichteten Kassenstrukturfonds 100 Millionen Euro für die Krankenkassen veranschlagt. Daran gebunden ist ein Konzept für Strukturverbesserungen und Einsparungspotentiale bis Ende Juni vorzulegen. Es ist die Aufgabe des Hauptverbandschefs Hans Jörg Schelling dieses Konzept zu erarbeiten und nicht von der Diskussion abzulenken", stellte SPÖ-Gesundheitssprecherin Sabine Oberhauser zu den heutigen Aussagen Schellings fest. ****

Die Regierung habe mit Sofortmaßnahmen die Liquidität der Kassen gesichert und darauf geachtet, dass die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung auf hohem Niveau gesichert ist. Jetzt muss der Hauptverband sicherstellen, dass bis zum Sommer ein mit allen Partnern ausgearbeitetes Konzept vorgelegt wird, betonte Oberhauser abschließend. (Schluss) df/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010