Steuern: BZÖ-Strutz: Pröll Appell völlig unglaubwürdig

ÖVP-Chef hat Koalitionspartner und eigene Partei nicht mehr im Griff

Wien (OTS) - "Völlig unglaubwürdig" ist für BZÖ-Generalsekretär NAbg. Dr. Martin Strutz der heutige Appell von ÖVP-Chef Josef Pröll, die Steuerdebatte endlich zu beenden. "Das von Pröll vorgelegte Budget ist aufgrund der aktuellen Wirtschaftsprognosen nicht zu halten. Auch bei der Verwaltungsreform sowie im Bildungs- und Gesundheitsbereich geht nichts weiter. Daher soll Pröll erklären, wie er bei der derzeitigen katastrophalen Politik der rot-schwarzen Regierung weiterwurschteln möchte."

"Pröll hat den Koalitionspartner SPÖ und seine Parteifreunde nicht mehr im Griff. Die SPÖ macht was sie will und seine Landesorganisationen fällen Beschlüsse für neue Steuern. Das heutige Ablenkungsmanöver glaubt Pröll niemand", so Strutz in einer Reaktion.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0005