IT-Branche - Seyruck: Gewerkschaft verantwortlich dafür, dass ITler nicht mehr Geld bekommen

Schriftliches Angebot des Fachverbandes UBIT zur Erhöhung der Mindestgrundgehälter um 3,2 bis 4 Prozent liegt seit Wochen auf dem Tisch

Wien (PWK355) - "Die Gewerkschaft der Privatangestellten muss endlich ihre billigen Profilierungsversuche - etwa mit unhaltbaren Vorwürfen, Behauptungen, ja sogar Unterstellungen in Sachen Arbeitszeiten - einstellen und wieder an den Verhandlungstisch zurückkehren", kritisiert Wilfried Seyruck, Obmann-Stellvertreter des Fachverbandes Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT) und Obmann der UBIT-Fachgruppe Oberösterreich. "Sonst wird es nämlich teuer - und zwar für die in Österreich im IT-Bereich beschäftigten Menschen", so der Chefverhandler der Arbeitgeberseite bei den Kollektivvertragsverhandlungen zwischen dem Fachverband UBIT und GPA-DJP.

Er kritisiert scharf, dass es von Seiten der Arbeitnehmer-Interessenvertretung bisher keinerlei schriftliche Stellungnahme zu einem Angebot der Arbeitgeber gibt: "Unser Angebot sieht eine Erhöhung der Mindestgrundgehälter um 3,2 Prozent, in höheren Verwendungsgruppen sogar um 4 Prozent vor. Das ist weit mehr als die derzeitige Inflationsrate", so Seyruck.

Dieses Angebot liegt dem Verhandlungs-Vis-a-vis bereits seit mehreren Wochen schriftlich vor. "Durch augenscheinliches Negieren enthalten den Beschäftigten ausgerechnet die Interessenvertreter der Arbeitnehmer eine Gehaltserhöhung vor. Das geht konkret zu Lasten der Menschen, die weniger Geld in der Tasche haben, und es bedeutet, dass eine dringend notwendige Stärkung der Kaufkraft ebenfalls ausbleibt", betont er.

Seyruck appelliert an die GPA, zu verantwortungsvollem Agieren zurückzukehren: "Das gemeinsame Ziehen an einem Strang ist gerade in einer wirtschaftlich schwierigen Zeit wie der jetzigen mehr denn je gefragt und notwendig." (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie
1045 Wien, Wiedner Hauptstraße 63
T: +43 5 90 900 3540
E: ubit@wko.at
W: www.ubit.at | www.it-jobsfuersleben.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0007