Hofer: Hänge- und Paragleiter werden in Sachen Lufttüchtigkeit nicht mehr behördlich geprüft

FPÖ begrüßt Entbürokratisierung

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich der freiheitliche
Luftfahrtsprecher NAbg. Ing. Norbert Hofer über die Beantwortung seiner parlamentarischen Anfrage betreffend die Entbürokratisierung der Zulassung für Hänge- und Paragleiter. "Demnach soll es beim Hänge- und Paragleiten nun endlich zu einer Liberalisierung kommen, wenn man den Worten der Ministerin glauben schenken darf", erklärt Hofer.

"Ich begrüße das sehr und hoffe, dass dieser Ankündigung auch rasch Taten folgen werden. Zugleich bedanke ich mich bei der Para- und Hängegleiterflugszene in Österreich für ihre jahrelange unermüdliche Tätigkeit, die bisher leider von weiten Durstrecken gekennzeichnet", so Hofer.

Nun wird es endlich zum Entfall der behördlichen Prüfung der Lufttüchtigkeit von Fallschirmen, Hänge- und Paragleitern in Österreich kommen. Es ist geplant, die Novelle der Zivilluftfahrzeug-und Luftfahrtgeräte-Verordnung nach einem umfassenden Begutachtungsverfahren noch dieses Jahr zu erlassen.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005