55. Treffpunkt Radio: Nichts für schwache Nerven

Radio CD International - die rotweißroten Radiorebellen

Wien (OTS) - Am Mittwochabend fanden sich zahlreiche Gäste beim
55. Treffpunkt Radio im Wiener Innenstadtlokal Ottimo zusammen, um der spannenden Entstehungsgeschichte von Radio CD International zu lauschen. Walter Tributsch war Geschäftsführer des Radiosenders, der von 1990 bis 1996 von Bratislava aus (also vorest aus der Tschechoslowakei, danach aus der Slowakei) ein deutschsprachiges Radio-Programm in den Osten Österreichs sendete.

Die Geschichte von Radio CD International klingt wie ein spannender Actionkrimi. Laut Tributsch kam es nach fünf bis sechs Verhandlungsrunden in Bratislava kurz vor Abschluss der Verträge mit dem tschechoslowakischen Rundfunk zu Interventionen seitens des ORF:
"Plötzlich durften unsere Partner die Verträge nicht mehr unterschreiben. Es wurde uns nahegelegt, Radio in Österreich zu machen." Nach zähen Verhandlungen gelang es schließlich doch, eine Genehmigung zu erhalten. "Wir wollten kein Aprilscherz sein und entschieden uns daher für den 31. März 1990 als Sendestart," erzählt er.

Radio CD International ging auf Sendung, kämpfte aber immer wieder mit Abschaltungen. "Wir hatten die Schlacht gewonnen, aber noch nicht den Krieg", meint Tributsch. Als eine Abschaltung des Senders verhindert werden sollte, wandte er sich an den damaligen österreichischen Außenminister Alois Mock. "Ich wartete vor dem Bundeskanzleramt und bat ihn um Hilfe, damit Radio CD weiterbestehen konnte. Er rief den Außenminister der Slowakei an und versicherte mir, dass es wieder eingeschaltet wird. 14 Tage später waren wir wieder auf Sendung", so Tributsch.

Am 1. April 1998 gingen zahlreiche Privatradios in Österreich On Air. Radio CD International war jedoch nicht dabei, es hatte keine Lizenz erhalten.

Walter Tributsch resümiert seine Zeit als österreichischer Radiomacher in Bratislava dennoch positiv: "Diese Zeit war sicherlich der wesentlichste Abschnitt meines beruflichen Lebens."

Treffpunkt Radio immer am ersten Mittwoch des Monats

"Treffpunkt Radio im Ottimo" ist der Treffpunkt für Redakteurinnen, Moderatoren und Producerinnen aus der österreichischen Radiolandschaft, für PR-Verantwortliche aus Agenturen und Unternehmen sowie für all jene, die an Österreichs Radiolandschaft interessiert sind. Treffpunkt Radio ist eine Initiative der Mödlinger Radio-Service-Agentur Putz & Stingl, dem Österreichischen Journalisten Club und APA-OTS Originaltext-Service und findet jeden ersten Mittwoch im Monat statt.

Im Weblog http://treffpunktradio.ots.at finden sich Berichte und Audiobeiträge von den vergangenen Veranstaltungen des Treffpunkt Radio. Dort können Userinnen und User über eine Posting-Funktion nicht nur direkt mit den Macherinnen und Machern des Treffpunkt Radio in Kontakt treten, sondern auch untereinander Meinungen austauschen.

Der nächste Treffpunkt Radio findet am 3. Juni statt.

Bestellungen des Treffpunkt Radio-Newsletters: Harald Sorger, Putz & Stingl, mailto: sorger@putzstingl.at

Rückfragen & Kontakt:

Putz & Stingl Event, Public Relations & Werbung GmbH
Harald Sorger
Tel.: +43-(0)2236 / 23424-0
sorger@putzstingl.at

APA-OTS Originaltext-Service GmbH
Martina Ressmann
Tel.: +43-(0)1-36060-5322
martina.ressmann@apa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KRO0001