VBW - SP-Woller: "Kontrollamt bestätigt Reformkurs der neuen Vereinigten Bühnen Wien"

Wien (SPW-K) - "Der Kontrollamtsbericht über die Vereinigten Bühnen Wien bestätigt den Kurs, vor einem Jahr eine neue Geschäftsführung eingesetzt zu haben, die für mehr Offenheit, Transparenz und Kostenwahrheit sorgt", sagt der Vorsitzende des Kulturausschusses, SP-Gemeinderat Ernst Woller. Der grundlegende Strukturwandel mit der Umwandlung des Theaters an der Wien in ein Opernhaus wurde bestätigt, der Kostenrahmen beim Umbau des Ronachers eingehalten. "Insgesamt werden also die Eckpfeiler auch vom Kontrollamt positiv beurteilt. Die Kritikpunkte, die sich größtenteils auf die alte Geschäftsführung beziehen, sind aber dennoch ernst zu nehmen und verlangen auch von den 'VBW neu' die Fortsetzung des eingeschlagenen Reformkurses", sagt Woller. Produktionen der Vereinigten Bühnen Wien sind im vergangenen knappen Vierteljahrhundert von fast 25 Mio. Besucherinnen und Besuchern im In- und Ausland frequentiert worden. Die Vereinigten Bühnen Wien sind damit einer der weltgrößten Musiktheaterkonzerne und bei allen Risiken, die Kunstproduktionen immer in sich bergen, über die Jahre ein sehr erfolgreiches Unternehmen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 941
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002