Jannach: Scharfer Protest gegen neuerliche Milchpreissenkung

Wien (OTS) - Trotz der anhaltenden, berechtigten Proteste der Milchbauern, hat Aldi in Deutschland - wegen der hiesigen Marktpräsenz der Kette unter dem Namen Hofer natürlich mit Auswirkungen auf Österreich - laut Medienberichten eine neue Preissenkungsrunde bei Milchprodukten eingeläutet, berichtet der freiheitliche Agrarsprecher NAbg Harald Jannach. "Die Senkung auf 42 Cent je Liter ist ganz und gar inakzeptabel. Das ist ein neuerlicher Schlag ins Gesicht der Bauern und ein ausgewachsener Skandal. Einmal mehr sollen die - nach mehrfachen Attentaten auf ihre wirtschaftliche Existenzfähigkeit - noch verbliebenen Bauern damit die Zeche für eine total verfehlte österreichische und europäische Agrarpolitik bezahlen. Ich protestiere aufs Schärfste gegen diese ruinöse Dumpingspirale zu Lasten der Landwirte und damit unserer künftigen Selbstversorgungsfähigkeit mit Lebensmitteln."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003