AK Tipps: Wie Sie bei Handwerkern sparen können 2

Wien (OTS) - Eine Handwerkerstunde kann teuer kommen. Das zeigt
ein aktueller AK Test bei 79 Handwerkern in Wien. "Daher lohnt es sich, die Preise zu vergleichen und mehrere Angebote einzuholen", rät AK Konsumentenschützerin Manuela Delapina.

So holen Sie mehr raus - Tipps der AK Konsumentenschützer:
+ Achtung bei den Fahrtkosten: Bedenken Sie, dass der Stundensatz verrechnet wird, wenn die Wegzeit gleich Arbeitszeit ist. Das heißt, dass Sie je nach Dauer eine halbe bis eine ganze Stunde bezahlen müssen. Wählen Sie daher eher einen Handwerker in Ihrer Nähe aus, und erkundigen Sie sich nach den Fahrtkosten für die Nahzone. Das ist meist billiger. Manche Firmen haben auch eine Fahrzeugpauschale. Das kann unter Umständen günstiger sein als der verrechnete Stundensatz, wenn die Wegzeit mit der Arbeitszeit gleichgestellt wird.
+ Erkundigen Sie sich bei Notdiensten nach Abend-, Nacht-, Wochenend-oder Sonn- und Feiertagszuschlägen. Die Geschäftszeiten sind nicht bei allen Betrieben gleich! Wenn es Ihnen möglich ist, bestellen Sie den Handwerker erst am nächsten Werktag während der Betriebszeiten. + Manche Glaser-Notdienste verlangen bei einem Noteinsatz am Wochenende deutlich weniger Überstundenzuschlag oder den Normalpreis, wenn der Folgeauftrag (und nicht nur das Provisorium) auch bei ihnen bestellt wird.
+ Für einen Kostenvoranschlag müssen Sie nur bezahlen, wenn Sie vorher auf diese Zahlungspflicht hingewiesen worden sind.
+ Ein Kostenvoranschlag gilt als verbindlich, wenn nicht ausdrücklich das Gegenteil (also unverbindlich, cirka, ungefähr) erklärt ist.
+ Bei einem verbindlichen Kostenvoranschlag darf der Betrieb keinesfalls mehr verrechnen, wenn er falsch kalkuliert hat. Bei einem unverbindlichen Kostenvoranschlag muss der Betrieb vorher mit Ihnen Rücksprache halten, sollten die Kosten für die Arbeit beträchtlich, also mehr als zehn bis 15 Prozent höher sein, als im Kostenvoranschlag angegeben.

SERVICE: Die Erhebung finden Sie im Internet www.wien.arbeiterkammer.at

Rückfragen & Kontakt:

Doris Strecker
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2677
tel.: (+43)664 845 41 52
doris.strecker@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002