Die angesehene Zentralakademie der bildenden Künste in Peking gibt Einschreibungsbeginn für ersten internationalen Grundlagenkurs bekannt

Peking (ots/PRNewswire) - Die angesehene Zentralakademie der bildenden Künste (Central Academy of Fine Arts - CAFA) nimmt ab sofort Bewerbungen für den ersten jemals stattfindenden internationalen Grundlagenkurs entgegen. Dabei handelt es sich um ein mit Spannung erwartetes, gemeinsam mit dem chinesischen Bildungsministerium entwickeltes Studienprogramm, das dem Bachelor-Abschluss vorausgeht.

Die CAFA ist die führende Einrichtung für moderne Kunsterziehung in China und die einzige Kunsthochschule, die direkt dem Bildungsministerium untersteht. Das chinesische Bildungszentrum CEC (China Education Center - http://www.chinaeducenter.com/en/) ist von der CAFA offiziell ermächtigt worden, eingehende Bewerbungen ausländischer Studierender zum internationalen Grundlagenkurs zu bearbeiten.

Die CAFA kann auf eine hochinteressante 91-jährige Geschichte zurückblicken. Zahlreiche bekannte chinesische Künstler, u. a. Xu Beihong, Jiang Feng, Wu Zuoren, Gu Yuan und Jin Shangyi, haben die Hochschule im Laufe der Jahre geleitet. Als derzeitiger Präsident der CAFA fungiert Professor Pan Gonqkai, ein bekannter Künstler und Kunsthistoriker; der akademische Rat wird von Professor Jin Shangyi geleitet.

Zur CAFA gehören sieben Fakultäten und Hochschulen: die Fakultät für bildende Kunst, die Fakultät für chinesische Malerei, die Fakultät für Design, die Fakultät für Architektur, die Fakultät für Geisteswissenschaften, die Hochschule für Stadtplanung, die Fakultät für Universitäre Weiterbildung und die angeschlossene weiterführende Schule für bildende Künste. Studierende und Dozenten der CAFA können die erstklassigen Bibliotheken und Ateliers der Akademie nutzen. Die Akademie bringt darüber hinaus regelmässig die beiden hochrangigen chinesischen Zeitschriften "Art Research" und "World Art" heraus (Academic Classification A).

Die CAFA nimmt bis zum 31. August Bewerbungen von Studienanwärtern entgegen. Der Studiengang beginnt am 7. September. Der Lehrplan umfasst u. a. Skizzieren, Zeichnen, Farbe, Design und spezielle Chinesisch-Kurse. Die Unterbringung kann sowohl auf dem Universitätsgelände als auch ausserhalb erfolgen. Die Kursgebühr beträgt 60.000 RMB pro Jahr.

Informationen zum China Education Center (CEC)

Das CEC wurde im Jahre 2001 gegründet und ist eine der ersten Websites, die entwickelt wurden, um Interessenten über ein Auslandsstudium in China zu informieren. Das Bildungszentrum berät und unterstützt ausländische Studierende, die sich für Universitäts-und Hochschulstudiengänge in China bewerben. Seit dem Jahre 2001 hat das CEC Studenten und Studentinnen aus über 50 Ländern dabei unterstützt, einen Studienplatz an einer der zahlreichen angesehenen chinesischen Universitäten zu erhalten.

Das CEC arbeitet eng mit den Universitäten und Hochschulen in China zusammen. Zu den Projekten des Zentrums gehören die internationale Abteilung für weiterführende Schulen (Betreuungsdienste), Vorbereitungskurse auf das Hochschulstudium, das auf Englisch unterrichtete MBBS-Programm, der auf Englisch unterrichtete Studiengang Betriebswirtschaft und das Programm für integrierte Studiengänge.

Ansprechpartner: Herr Eddy Lee Tel.: +852-2622-3887 E-Mail: eddylee@chinaeducenter.com Website: http://www.chinaeducenter.com/en/

Rückfragen & Kontakt:

Herr Eddy Lee vom China Education Center, Tel.: +852-2622-3887,
E-Mail: eddylee@chinaeducenter.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0003