Bundeskanzler Faymann zum Tod von Kammerschauspieler Professor Fritz Muliar

Sein Leben war geprägt von Toleranz und Solidarität"

Wien (OTS) - "Fritz Muliar ist eine österreichische Legende gewesen, ein Volksschauspieler, der das kulturelle Leben entscheidend mit gestaltet und mit geprägt hat", sagte Bundeskanzler Werner Faymann anlässlich des Todes des großen Mimen.

Auf der Bühne habe Muliar die Menschen zum Lachen und Nachdenken gebracht. Aber sein Bühnenrepertoire habe weit darüber hinaus gereicht, man erinnere sich an den legendären Soldaten Schwejk, für den Muliar zum Synonym geworden sei, oder das Einpersonenstück "Sibirien" von Felix Mitterer. "Muliar war ein echter Österreicher, in dem jeder einen Teil von sich selbst finden konnte", sagte der Bundeskanzler. Wie wichtig ihm der Kontakt zu seinem Publikum gewesen sei, zeige sich daran, dass der vielfach ausgezeichnete Kammerschauspieler gestern noch auf der Bühne des Theaters in der Josephstadt gestanden ist.

In seinem Leben abseits der Bühne sei Fritz Muliar, der am 12. Dezember seinen 90. Geburtstag gefeiert hätte, stets ein sozial engagierter und multikultureller Geist gewesen. Er habe Probleme aufgegriffen, deutlich Position bezogen und sei stets bereit gewesen, seinen Beitrag im humanitären Bereich zu leisten, ganz besonders, was die Einhaltung der Menschenrechte betraf. "Fritz Muliar zeichnete sich durch unerschrockenen Mut und gesellschaftspolitisches Engagement aus. Toleranz und Solidarität waren Teil seines Lebens", sagte der Bundeskanzler. Er wies auch auf Muliars Engagement im Stiftungs- und Publikumsrat des ORF hin. Dort habe er sich besonders auf die Anliegen und Bedürfnissen älterer Mensche konzentriert.

"Seine Familie war für Fritz Muliar der Lebensmittelpunkt. Unsere Anteilnahme gehört seinen Angehörigen, ganz besonders seiner Frau Franziska und seinen Söhnen", sagte Faymann.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Angelika Feigl
Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Tel. (01) 531 15 - 2758
0664/842 80 80

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBK0001