Im A1 Online Shop für den Frieden segeln

Wien (OTS) - mobilkom austria Kunden unterstützen mit jeder Online A1-Erstanmeldung oder Online MyNext Vertragsverlängerung die mirno more Friedensflotte. mirno more - das ist der Gruß der Seefahrer von Dalmatien und heißt frei übersetzt "Friedliches Meer". Für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche aus über 20 europäischen Ländern bedeutet "mirno more" noch mehr: Während der Segelwoche geht es darum, Toleranz und friedliche Konfliktlösung zu trainieren sowie Freundschaften über ethnische und soziale Grenzen hinweg zu schließen. Ab sofort haben mobilkom austria Kunden und solche, die es werden wollen, die Möglichkeit, Flagge zu zeigen und ein Zeichen für den Frieden und soziales Engagement zu setzen: mobilkom austria spendet für jede A1 Erstanmeldung oder MyNext Vertragsverlängerung im A1 Online Shop (http://www.A1.net/shop) einen Betrag von 20 Euro an die Friedensflotte mirno more.

Non-Profit-Organisationen benötigen für ihre Arbeit sowohl finanzielle Mittel als auch Unterstützung durch Know-how-Transfer. mobilkom austria bringt deshalb immer wieder innovative Ideen zur Finanzierung seiner Partner ein (http://www.A1.net/mirnomore). "Mit dieser Spendenaktion für die mirno more Friedensflotte setzen wir neue und innovative Akzente. Als erster Mobilfunkbetreiber ermöglichen wir es unseren Kunden, bequem und einfach per Online-Vertragsabschluss etwas Gutes zu tun. Gleichzeitig können wir durch die langjährige Partnerschaft mit mirno more garantieren, dass die Gelder auch wirklich sinnvoll eingesetzt werden", freut sich Dr. Hannes Ametsreiter, CEO mobilkom austria und Telekom Austria.

Innovativ spenden

mobilkom austria unterstützt seit 2001 die Friedensflotte und ermöglicht dem Verein eine langfristige und stabile Projektfinanzierung. Die mirno more Friedensflotte wurde bereits 1992 ins Leben gerufen. Der Verein mirno more, eine private soziokulturelle NGO, wollte so den Kriegshandlungen im ehemaligen Jugoslawien eine konkrete Friedensinitiative entgegensetzen. Die erste "Friedensflotille" stach 1994 in See - was mit drei Schiffen und 17 Jugendlichen begann, ist inzwischen zu Europas größtem Segelprojekt für benachteiligte Kinder und Jugendliche gewachsen:
2008 segelten bereits 880 internationale TeilnehmerInnen auf 102 Schiffen für Frieden und Toleranz. Neben Kriegswaisen und Flüchtlingskindern nahmen auch Behindertengruppen, straffällig gewordene Jugendliche und andere Randgruppen teil.

Seit Jahren im Dienst des Friedens

"Wir sind stolz darauf, mirno more schon seit mehreren Jahren zu unterstützen. mobilkom austria ist über die mobilkom austria group in Kroatien, Slowenien, Serbien und Mazedonien in vielen der Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens vertreten. So war es 2001 selbstverständlich, uns gerade in dieser Region für Frieden und Toleranz stark zu machen," so Hannes Ametsreiter über das Engagement seines Unternehmens. mobilkom austria setzt auf langfristige Partnerschaften und unterstützt die Friedensflotte noch heute. "Für das Fortbestehen unseres Projektes ist es wichtig, mit mobilkom austria einen Partner an der Seite zu haben, auf den wir langfristig bauen können und der uns finanziell und tatkräftig unterstützt," so Vorstandsmitglied Leo Frey von mirno more.

mobilkom austria möchte in Zukunft vermehrt seine Corporate Responsibility Partner vor den Vorhang holen. Über weitere Kooperationen und Initiativen, die das Unternehmen fördert, können sich Kunden jetzt ebenfalls auf http://www.A1.net/verantwortung informieren.

mobilkom austria - Österreichischer Marktführer im Mobilfunkbereich

mobilkom austria ist mit 4,5 Mio. Kunden und einem Marktanteil von 42,5 % Österreichs führender Mobilfunkanbieter. Das 1996 gegründete Unternehmen bietet unter den Produktmarken A1, bob und Red Bull MOBILE umfassende mobile Lösungen, von Sprachtelefonie und Datendiensten bis hin zu mobilen Business- und Payment-Lösungen. mobilkom austria ist Teil der Telekom Austria Group und beschäftigt in Österreich mehr als 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Verantwortung als zentraler Wert
Verantwortung ist ein zentraler Wert im Unternehmensleitbild von mobilkom austria und wird nach innen und nach außen gelebt. mobilkom austria engagiert sich in mehreren Bereichen: Soziales, Kinder und Jugend, Umwelt, Sicherheit, Gesundheit. Der Partnerschaftsgedanke und der Know-how-Transfer stehen dabei im Vordergrund: Zur Unterstützung der Partner entwickelt mobilkom austria Ideen, welche die Partner beim Erreichen ihrer Ziele unterstützen. So ist mobilkom austria etwa gemeinsam mit "Ärzte ohne Grenzen" bereits seit 2002 einer der Vorreiter in Europa beim Thema SMS-Spenden. Große Kultur- und Sportveranstaltungen sponsert mobilkom austria unter der Marke A1. Weitere Informationen zum Thema Verantwortung unter
http://www.mobilkomaustria.com/de/verantwortung
Weitere Informationen: http://www.mobilkomaustria.com

Rückfragen & Kontakt:

mobilkom austria AG
Mag. Vera Kraxner, Leiterin Corporate and Internal Affairs
Tel: +43 664 331 2710, E-Mail: v.kraxner@mobilkom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO0001