Handwerk in Ottakring - BV Prokop enthüllt die ersten Berufsinfotafeln auf der Ottakringer Straße

Wien (SPW-K) - Im Rahmen des wienweit einzigartigen Projekts "Ottakringer Straße - Straße des Handwerks" wurden heute, dem 30. April in der Ottakringer Straße der erste Abschnitt der "Handwerksgalerie Ottakringer Straße" feierlich eröffnet. Ab sofort können sich alle Interessierten auf zehn großen Berufsinfotafeln über die verschiedenen Handwerksberufe ausführlich informieren. Die Tafeln geben Auskunft über die Entstehungsgeschichte, die heutige Situation und die Zukunfts-Chancen einzelner Berufe. Jede Tafel ist einem anderen Berufsbild gewidmet.

Die ersten zehn Stationen der Handwerksgalerie Ottakringer Straße finden sich an folgenden ONr. in der Ottakringer Straße:

Nr. 198: TISCHLER
Nr. 219: RAUCHFANGKEHRER
Nr. 225: WEINHAUER
Nr. 229: SCHLOSSER
Nr. 235: PERLMUTTDRECHSLER
Nr. 242: WAGNER-KAROSSERIEBAU
Nr. 246: DACHDECKER
Nr. 252: ZIMMERER
Nr. 256: SPENGLER
Nr. 266: STEINMETZ

Das unverwechselbare Design dieser Tafeln wurde in einem eigenen Wettbewerb mit der Wiener Stadtgestaltung erarbeitet, so dass diese Info-Tafeln künftig zu echten "Berufs-Denkmälern" im öffentlichen Raum werden sollen.

"Das Projekt "Ottakringer Straße - Straße des Handwerks" soll einerseits das Image von Handwerksberufen verbessern helfen und andererseits die Ottakringer Straße mit neuem Leben erfüllen" beschreibt Bezirksvorsteher Franz Prokop das Motiv der Initiative. Ziel ist es, die vielen Handwerksbetriebe auf der Ottakringer Straße stärker in das öffentliche Bewusstsein zu bringen, die Ansiedlung neuer Serviceunternehmen zu forcieren und der Jugend durch die Schaffung von zusätzlichen Lehrstellen in Handwerksberufen eine Chance zum Einstieg in die Arbeitswelt zu geben. Im Rahmen des Projekts ist es geplant, dass noch weitere Tafeln entlang der Ottakringer Straße aufgestellt werden.

"Ottakringer Straße - Straße des Handwerks" ist eine gemeinsame Aktion der Bezirksvorstehung Ottakring mit der Wirtschaftskammer Wien, den Wiener Einkaufsstraßen, dem AMS und dem waff.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 941
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005