Wilfing: SP-NÖ macht sozialistischen ÖBB-Management die Mauer

Bonuszahlungen in Millionenhöhe auszahlen und gleichzeitig Pendlerinnen und Pendler belasten

St. Pölten (NÖI) - "Wieder einmal macht die SP-NÖ dem sozialistischen ÖBB-Management die Mauer. Während tausende niederösterreichische Pendlerinnen und Pendler durch die Preiserhöhungen betroffen sind, gönnen sich die roten ÖBB-Generäle Bonuszahlungen in Millionenhöhe. Razborcan sollte sich bei seinen Genossen in der ÖBB und in Wien informieren, weshalb der VOR seine Tarife erhöhen muss. Dann wüsste er, dass die Erhöhung der Fahrpreise aus der ÖBB-Generaldirektion und dem roten Ministerium kommt", reagiert VP-Verkehrssprecher LAbg. Karl Wilfing auf heutige Aussagen der SP-NÖ.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag.(FH) Martin Brandl
Tel: 02742/9020 DW 141
Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004