VP-Anger-Koch ad Mahdalik: Nicht mit fremden Federn schmücken, Herr Kollege!

Sicherstellung der Öffnung der Albert-Schultz-Halle für den Breitensport beruht auf ÖVP-Initiative

Wien (OTS) - "Es ist erfreulich, dass offenbar nicht nur die SPÖ erkannt hat, dass die Initiativen der Wiener ÖVP den Weg in Wien vorgeben. So basiert etwa auch der Antrag betreffend Sicherstellung der Öffnung der Albert-Schultz-Halle für den Breitensport, für den sich FP-Mahdalik jetzt selbst auf die Schulter klopft und glaubt, sich dafür mit einem Federl schmücken zu müssen, auf einer ÖVP Initiative, der sich die FPÖ letztendlich vernünftigerweise angeschlossen hat", so die Sportsprecherin der ÖVP Wien, Ines Anger-Koch, in einer kurzen Replik auf Aussagen von FP-Mahdalik. Dennoch sei es grundsätzlich erfreulich, dass damit in einem breiten Konsens den berechtigten Anliegen von Sportvereinen, aber auch einzelner SportlerInnen, nachgekommen werden konnte und die Albert-Schultz-Halle nach um- und Ausbau allen Vereinen und damit für den Breitensport offenstehen wird, schließt Anger-Koch.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005