Weninger: Mit der SPÖ um Arbeitsplätze und Zukunftschancen kämpfen

FSG stärken und ein soziales Europa wählen

St. Pölten, (SPI) - "Seit 1890 wird der 1. Mai als internationaler Tag der Arbeit in aller Welt gefeiert. Die SPÖ hat mit ihren Grundwerten Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Solidarität eine lange und erfolgreiche Tradition. Generationen engagierter Männer und Frauen haben sich für das soziale Wohl der Menschen, für Bildungschancen, Gleichberechtigung, toleranten Umgang, solidarischen Zusammenhalt und friedliches Zusammenleben engagiert", erinnert Abgeordneter zum Nationalrat Hannes Weninger an die Tradition des 1. Mai. "Zu Beginn des neuen Jahrtausends hat sich zwar die Welt verändert, die politischen Herausforderungen sind jedoch noch immer enorm - weltweit, in Europa und in unserer Heimat", so Weninger.****

Mit der SPÖ um Arbeitsplätze und Zukunftschancen kämpfen

"Die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise ist das Ergebnis des Zusammenspiels von Gier und verantwortungsloser neoliberaler Politik. Die schlimmste Folge ist die Arbeitslosigkeit. Die Sicherung der Arbeitsplätze in Österreich muss daher unser oberstes Ziel sein. Österreich und seine Menschen verdienen es, dass alle am Wohlstand teilhaben können, unserer Jugend jede Chance eröffnet wird, Gleichberechtigung eine Selbstverständlichkeit und soziale Absicherung in allen Lebenslagen gewährleistet ist", geht Abg. Hannes Weninger auf die aktuelle Situation im Land ein.

"Mit der Sicherung der Spareinlagen, mit Konjunktur- und Investitionsprogrammen zur Wirtschaftsbelebung und mit Steuerentlastungen zur Kaufkraftsteigerung hat die neue österreichische Bundesregierung gemeinsam mit ihren europäischen Partnern wirkungsvolle Maßnahmen im Kampf gegen die Wirtschaftskrise gesetzt. Nach dem Scheitern des neoliberalen Grundsatzes "Mehr Privat - weniger Staat" müssen Gerechtigkeit und soziale Sicherheit wieder höchsten Stellenwert erhalten. Die internationalen Finanzmärkte brauchen neue Regeln und die Wirtschaft muss den Menschen dienen -und nicht umgekehrt", lobt Weninger die Politik des Bundesregierung.

FSG stärken und ein soziales Europa wählen

"Bei der AK-Wahl vom 5. bis 18. Mai und bei der Wahl des Europäischen Parlaments am 7. Juni können wir die politischen Antworten geben. In beiden Institutionen geht es um politische Richtungsentscheidungen. Gerade jetzt brauchen die ArbeitnehmerInnen eine starke Interessensvertretung und Europa einen Kurswechsel in Richtung Sozial- und BürgerInnenunion", ruft Nationalrat Hannes Weninger zur Teilnahme an beiden Wahlgängen auf.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefanie Holzmann
+43 664 8521345
stefanie.holzmann@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004