Zum Tag der Arbeit: Arbeitslosigkeit macht krank!

ASKÖ-Initiative "Fit-Start" - Fitnessorientierte Gesundheitsförderung für Arbeitssuchende könnte Abhilfe schaffen.

Wien (OTS) - Weltweit belegen Studien: Wer längere Zeit arbeitslos ist, läuft Gefahr zu vereinsamen und krank zu werden. Andererseits:
Krankheit begünstigt Arbeitslosigkeit. Für den Betroffenen beginnt sich eine unheilvolle Spirale nach unten zu drehen.

Menschen ohne Arbeit werden noch immer ausgegrenzt, fühlen sich beschämt, verlieren Selbstachtung, ihr Tagesablauf gerät durcheinander und erleben Obdachlosigkeit mit ihren Folgen. Sie stehen unter enormem Druck und Stress, wieder einen Job zu finden. Die Selbstmordrate ist auffallend hoch.

Fit-Start als eines der Rezepte?

Das prognostizierte Schrumpfen der Wirtschaft und das Ansteigen der Arbeitslosigkeit sind daher auch für das Gesundheitswesen besonders relevant. Aus diesem Grund sind gerade jetzt umsetzbare Rezepte gefragt, die den gesundheitlichen und sozialen Abstieg bremsen. Vor allem ist wichtig, auch gesundheitlich job-fit zu bleiben.

Hier setzt das Projekt "Fit-Start" an. "Durch angeleitete, einfache körperliche Aktivität in der Gruppe sollen arbeitssuchende Menschen über 'reden und bewegen' sich selbst positiv erleben, Kontakte zu anderen Menschen knüpfen können und auch seelisch-körperlich fit bleiben. Dass dadurch die Job-Fitness steigt ist ein weiterer entscheidender Pluspunkt", so Projektleiter und ASKÖ-Sportwissenschaftler Mag. Günter Schagerl.

Fit-Start läuft derzeit in drei Projektregionen (Burgenland, NÖ, Salzburg) und wird gefördert von der Bewegungsinitiative "Fit für Österreich" und dem "Fonds Gesundes Österreich" sowie unterstützt von seinen Netzwerkpartnern.

Nächster Termin zu dieser Initiative: 14. Mai, Fit-Start-Dialog in Gramatneusiedl.

Weitere Infos zum Projekt "Fit-Start": www.fit-start.at

Rückfragen & Kontakt:

ASKÖ-Bundesorganisation
Mag. Karin Windisch
Steinergasse 12
1233 Wien
Tel. 01/8693245-10

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASK0001