telescon(R) 2009 : Internationale Konferenz zum Thema Stromversorgung von Telekom-Einrichtungen erstmals in Wien

Wien (OTS) - Dem OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik ist es gelungen, eine hochinteressante internationale Konferenz heuer erstmals nach Wien zu holen: Die telescon(R) 2009 findet vom 10. bis 13. Mai 2009 im Hotel Golden Tulip, Peter-Jordan-Straße 78, 1190 Wien, statt und widmet sich dem aktuellen Thema der Stromversorgung von Telekom-Einrichtungen.

Die permanente Weiterentwicklung der Telekom-Netzstrukturen erfordert gleichermaßen Änderungen der Stromversorgungs-Einrichtungen. Bereits in den letzten Jahren erfolgte eine kontinuierliche Anpassung der Stromversorgung an das Telekom-Equipment. Neue Netzstrukturen werden in den nächsten Monaten und Jahren weitere radikale Anpassungen bedingen.

Große Herausforderungen

Die weitgehende Durchdringung mit Breitbandtechnologie, die Einführung von Next Generation Networks (NGN) und Next Generation Access (NGA) sowie deren spezifischen Erfordernisse an die Stromversorgungsqualität stellen große Herausforderungen für Stromversorgungs-Einrichtungen dar. Durch die Verlagerung von Baugruppen in die Zugangsnetze ergibt sich weiters ein Bedarf an zusätzlichen dezentralen Versorgungsstützpunkten. Weitere Aspekte sieht Dr. Rudolf Mörk-Mörkenstein, Programm Chair der telescon(R) 2009, in der zunehmenden Unsicherheit der Stromversorgung sowie in der Frage, wie eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) für die nun dezentralen Baugruppen in den Zugangsnetzen gelöst werden kann.

Batteriesysteme und Brennstoffzellen

Diskutiert werden bei der telescon(R) 2009 auch innovative Konzepte zur Energieversorgung wie Batteriesysteme und Brennstoffzellen: Wie müssen Batteriesysteme ausgelegt werden, um künftig auch die Breitbandtechnologie über einen bestimmten Zeitraum zu stützen? Welcher Zeitraum der Überbrückung ist hier anzustreben? Wie können alternative Energieversorgungen bestmöglich eingebunden werden?, so lauten weitere Fragen, auf die die telescon(R) 2009 Antworten geben soll.

Die internationale Konferenz, die in Englisch abgehalten wird, vereint Teilnehmer und Vortragende aus zahlreichen Ländern rund um die Welt. Begleitet wird sie von einer Fachausstellung einschlägiger Herstellerunternehmen und Systemlieferanten.

Das Konferenzprogramm, die Anmeldemöglichkeit sowie weitere Details finden sich unter dem Internetlink http://www.telescon2009.at. Veranstalter der Konferenz ist der OVE in Kooperation mit dem VDE.

Über den OVE

Der Österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) repräsentiert alle Bereiche der Elektrotechnik und Informationstechnik und vertritt die Interessen seiner Mitglieder sowie der gesamten Branche auf nationaler und internationaler Ebene. Seine Kerngebiete sind die elektrotechnische Normung, die Zertifizierung, die Blitzortung und Blitzforschung sowie die fachliche Aus- und Weiterbildung. Der OVE ist der offizielle österreichische Vertreter bei IEC und CENELEC, den internationalen und europäischen Normungsorganisationen für die Elektrotechnik. Der OVE steht für die Förderung der Wissenschaft, die Vertretung des Berufsstandes des Elektrotechnikers und für die Sicherheit von elektrotechnischen Anwendungen. Die Aktivitäten seiner Fachgesellschaften dienen dem Erfahrungsaustausch, dem Aufbau von Expertennetzwerken und der Imagebildung.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Geschäftsstelle Graz
Mag. Jutta Ritsch
Krenngasse 37/5, 8010 Graz
Tel.: +43 316 873-7919
Fax: +43 316 873-7917

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004