BZÖ-Lugar: Mitterlehner soll endlich dem Baugewerbe helfen

Den Baufirmen läuft die Zeit davon

Wien (OTS) - Wenn Wirtschaftsminister Mitterlehner der
Bauwirtschaft nicht schläunigst unter die Arme greift, drohen reihenweise Firmenpleiten und eine Welle von neuen Arbeitslosen. "Die Beschäftigten in der Bauwirtschaft wollen anpacken, um aus der Krise zu kommen. Mitterlehner muss jetzt endlich für Aufträge sorgen", mahnt BZÖ-Wirtschaftssprecher Lugar.

Die Bauwirtschaft liegt darnieder und von den großen Versprechungen ist nichts übrig. Die vermeintliche "Offensive" bei der thermischen Sanierung läuft nur schleppend an, und ist zu gering dotiert. Auch bei den rund 20.000 öffentlichen Gebäuden sucht man vergeblich nach Baugerüsten. "Scheinbar fehlt der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) durch den faulen Lehrer-Kompromiss das Geld um dringend notwendige Projekte umzusetzen", so Lugar.
Vor ein paar Monaten meinte Wirtschaftsminister Mitterlehner noch, er halte sich mit Aufträgen an die Bauwirtschaft zurück, weil die Witterung ungünstig sei. "Jetzt gilt diese Ausrede nicht mehr. Die Temperaturen passen, trotzdem fehlen die dringend notwendigen Impulse für die Bauwirtschaft. Dem Bau läuft die Zeit davon", fasst Lugar zusammen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006