SP-Reindl: Neue Albert-Schultz-Halle Zentrum für alle Eissportfreunde

Wien (SPW-K) - "Die völlig neu gestaltete und erweiterte Albert-Schultz-Halle in Wien-Donaustadt wird ein modernes Zentrum für alle Eissportfreunde. Sie wird die Ausübung des Profi-Eishockeysports durch die Vienna Capitals ebenso wie den Vereins-, Schul- und Breitensport ermöglichen und damit Eissport auf bestem Niveau ermöglichen", kommentierte Donnerstag der Sportsprecher der Wiener SPÖ, Gemeinderat Mag. Thomas Reindl, den am Vorabend vom Wiener Gemeinderat einstimmig gefassten Beschluss, für das Projekt 40 Millionen Euro seitens der Stadt an Förderungsmitteln zur Verfügung zu stellen. Nach einem intensiven Diskussions- und Prüfungsprozess habe sich, so der Mandatar, diese Lösung als beste herauskristallisiert.

Mit der auch im Vertrag zwischen der Stadt und den Vienna Capitals festgeschriebenen künftigen Nutzung würden, so Reindl, vorher geäußerte Befürchtungen über eventuelle Kürzungen bzw. Eiszeit-Beschränkungen bei der Nutzung des Eissportzentrums obsolet. "Die bislang freie Eisfläche wird überdacht, keine Benutzungsmöglichkeit wird gekürzt, im Gegenteil, die Eiszeiten werden um ein Drittel erhöht werden", hob Reindl hervor. "Durch die umfassende Sanierung der Haupthalle auf den modernsten Stand sowie die Erhöhung des Zuschauerfassungsvermögens auf bis zu 7.000 Sitzplätze werden die Vienna Capitals weitaus bessere Bedingungen als bisher bei ihrem Kampf um den - vorerst einmal - österreichischen Eishockey-Meistertitel vorfinden", schloss Reindl. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002