Grüne Niederösterreich forcieren "Niederösterreich-Öffi-Projekt"

Petrovic: Politik und BürgerInnen an einen Tisch für die Ybbstalbahn

St.Pölten (OTS) - Vor Jahren Dahingesagtes wird jetzt ernst: Pro Bahn Österreich und die Initiative Ybbstalbahn wollen nun die Ybbstalbahn für 1 Euro erwerben und in Eigenregie weiterführen. Die Grünen Niederösterreich gehen noch weiter: "Wir wollen, dass sich alle Parteien in Niederösterreich ebenfalls an diesem symbolischen Wert beteiligen und so Mitbesitzer der Bahn werden. Gemeinsam mit den BürgerInnen der Region wird dann das Konzept zur Attraktivierung und Weiterführung der Ybbstalbahn im Sinne der Region umgesetzt. Das Konzept liegt am Tisch - es fehlt allein der politische Wille. SPÖ-, FPÖ- und Grün-Abgeordneten haben sich im Rahmen der grünen Unterschriftenaktion bereits für den Erhalt der Ybbstalbahn ausgesprochen. Gibt sich nun auch die ÖVP einen Ruck, dann bekämen die BürgerInnen der Region nicht nur ihre Bahn, sondern auch Mitspracherecht in Bezug auf Betreiberauswahl und Weiterführung", erklärt die Klubobfrau der Grünen Niederösterreich, Madeleine Petrovic.
Geht es nach den Grünen ist das Theater rund um die Ybbstalbahn damit leicht abzustellen: Vier Parteien kaufen gemeinsam mit Pro Bahn Österreich und der Initiative Ybbstalbahn die Bahn, wählen gemeinsam einen Betreiber aus(Angebote gibt es ja bereits, Anm.) und starten damit ein Öffi-Projekt mit NiederösterreicherInnen für NiederösterreicherInnen - im Sinne der PendlerInnen, SchülerInnen, Klimaschutz, Tourismus. "Das ist doch ganz im Sinne des Landeshauptmann, der Niederösterreich ja immer gerne als Modellregion sieht - warum dann nicht auch als Modellregion in Sachen öffentlicher Verkehr", so Petrovic abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im NÖ Landtag
Mag. Kerstin Schäfer
Mobil: +43/664/8317500
E-Mail: kerstin.schaefer@gruene.at
http://noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001