MA 42: Saisonstart am Wasserspielplatz auf der Donauinsel

Spiel und Spaß am und im Wasser am größten Wasserspielplatz Europas

Wien (OTS) - Plantschen, matschen und gatschen - all dies lässt Kinderherzen bekanntlich höher schlagen und ist am größten Wasserspielplatz Europas, auf der Donauinsel, nun wieder möglich. Die Saison 2009 ist eröffnet: Kinder können nun wieder nach Herzenslust am Wasser herumtollen, Schiffchen schwimmen lassen, sich im Sand austoben.
"Kinder jeden Alters können hier ihrer Phantasie und Kreativität mit dem Element Wasser ungehemmt freien Lauf lassen, Bäche stauen, diese umleiten und darin plantschen", so Umweltstadträtin Ulli Sima. Eine besondere Attraktion ist das Floss, mit dem der Teich überquert werden kann, der wasserspeiende Fisch sorgt für erfrischende Abkühlung.

Die Wiener Stadtgärtner haben den 5.000 m2 großen Spielplatz nach dem Winter wieder auf Hochglanz gebracht, die Spielgeräte überprüft, den Sand getauscht - einem Plantschvergnügen steht nichts mehr im Wege. Palmen verleihen dem Spielplatz südliches Flair - der perfekte Ort für einen Ausflug für die ganze Familie.

Spiel und Spaß für Groß und Klein

Für die ganz kleinen Besucher gibt es einen abgezäunten Spielbereich mit speziell auf das Alter abgestimmten Holzspielgeräten und Sonnensegeln. Die größeren Kinder können mit einer richtigen Schiffsschleuse den Verkehr auf der Donau nachspielen oder mit Sand den Bachverlauf beliebig verändern. Auf ganz mutige Matrosen wartet eine Seilfähre und eine Hängebrücke. Das große Windrad, "Wahrzeichen" des Spielplatzes, mit dem das Wasser gefördert wird, ist schon von weitem sichtbar. Um sich dann von den Abenteuern zu erholen, gibt es eine Ruhezone mit Liegen für die ganze Crew. Für die "Rückkehr in die Zivilisation" sind ausreichend Duschen und Fußduschen vorhanden.

Bewussten Umgang mit dem Element Wasser spielerisch erlernen

Der Wasserspielplatz erfüllt nebenher auch wichtige pädagogische Funktionen: Beim Spiel wird das Bewusstsein der Kinder für das kostbare Nass, das für viele von uns zur Selbstverständlichkeit geworden ist, geweckt. Neben dem Spielbach regen mehrere Wasserspielgeräte zum Experimentieren an, zeigen Wasserphänomene oder machen ganz einfach Spaß. Informationswürfel geben Einblick, welche wichtige Rolle das Wasser in der Zivilisationsgeschichte der Menschen gespielt hat und dies auch heute noch tut. So wird zukünftigen Generationen der Stellenwert des Elements Wasser spielerisch, und ohne erhobenen Zeigefinger, näher gebracht.

Kinderfreunde sorgen für Spiel und Spaß

Die Spielgeräte werden aus der vorhandenen Hochquellleitung gespeist. Spielbach und Teiche werden mit Brauchwasser versorgt, die Badewasserqualität wird regelmäßig kontrolliert. Geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wiener Kinderfreunde sorgen auch heuer wieder für die Betreuung und Animation der Kinder.

o Info: Wasserspielplatz-Donauinsel www.wien.at/ma42/parks/wasserspiel.htm Lage: Donauinsel, ca. 400 Meter stromabwärts der Reichsbrücke.

Umweltfreundlich erreichbar: U1-Donauinsel (Ausgang Donauinsel), oder über das Wiener Radwegenetz.

Umweltbildungsprogramm der Stadt Wien: www.eule-wien.at .

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) vor/ple

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Mediensprecherin StRin Mag.a Ulli Sima
Telefon: 01 4000-81353
E-Mail: anita.voraberger@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012