Schicker: Erholungsgebiet Hackenberg bleibt erhalten

Wiener Gemeinderat beschließt ganzjähriges Wohnen am Hackenberg

Wien (OTS) - Der Wiener Gemeinderat hat am 29. April 2009 mit den Stimmen von SPÖ und ÖVP ganzjähriges Wohnen für das Kleingartengebiet am Hackenberg beschlossen. Im genauen Wortlaut wurde für das Areal die Widmung Grünland - Erholungsgebiet, Kleingärten für ganzjähriges Wohnen festgesetzt. "Strenge Auflagen wie z.B. Einschränkungen in der Bebaubarkeit der Kleingärten oder die Unterschutzstellung der Grün-und Freiflächen durch Festlegung als Schutzgebiet Wald- und Wiesengürtel stellen sicher, dass der Hackenberg als Erholungsgebiet erhalten bleibt", so Stadtrat DI Rudi Schicker.

Damit sind die seit mehreren Jahren laufenden Planungen zu Ende. Die Bürgerbefragung bzw. die Stellungnahmen der WienerInnen im Rahmen der zwei öffentlichen Auflagen des Flächenwidmungsentwurfes haben klare Tendenzen gezeigt. "Nun ist es Zeit, dass das Gebiet eine ordnungsgemäße Widmung erhält. Man kann die Menschen nicht in endlosen Planungsprozessen hinhalten und die Lösung auf den 'Sankt Nimmerleinstag' hinaus schieben", schließt Schicker. (Schluss) lay

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
DI Vera Layr
Mediensprecherin StR DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81420
E-Mail: vera.layr@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009