FP-Jung (2): Sicherheitswacht nach bayrischem Vorbild ist das Gebot der Stunde!

Die explodierenden Kriminalitätsraten bedingen jetzt neue Wege

Wien, 29-04-2009 (fpd) - Die Stadt Wien setze mehr und mehr "Buntkappler" ein, im Glauben, so das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung stärken zu können. Da wären Schwarzkappler, Weißkappler, Parksheriffs, U-Bahnaufsicht, Parkaufsicht, Waste Watcher etc. - sie alle sollen Aktivität vermitteln, seien allerdings in den Auswirkungen sprichwörtlich zum "Krenreiben", so LAbg GR Mag. Wolfgang Jung im Zuge der Debatte im Gemeinderat.

Die FPÖ fordert daher, alle diese "Buntkappler" zusammenzufassen und eine städtische Sicherheitswacht nach bayrischem Vorbild einzuführen. Wien bürdet der Exekutive unnötig zusätzliche Aufgaben, wie etwa die Kontrolle des Fiakergesetzes, des Jagdgesetzes, des Kinogesetzes und weitere Verordnungen auf. Nach Polizeiangaben gehen über 100.000 wertvolle Spezialstunden für die Erledigung unbezahlter Parkstrafen auf. All diese Verwaltungstätigkeiten solle künftig der städtische Ordnungsdienst übernehmen.

Die FPÖ fordere in diesem Zusammenhang endlich eine "Null-Toleranz-Politik" gegenüber Gesetzesbrechern um endlich wieder Ordnung und Sauberkeit in dieser Stadt einkehren zu lassen. Die Verantwortung dafür hat selbstverständlich auch der Wiener Bürgermeister, der sich jedoch lieber in die "Seitenblickegesellschaft" flüchtet und in den Klatschspalten diverser Farbmagazine über sein Körpergewicht schwadroniert. Wenn Häupl der Meinung ist, mit markigen Sprüchen der drohenden Wahlniederlage in Wien entgehen zu können, so sei ihm sein eigenes Zitat vom 07.03.2001 vor Augen gehalten. Damals hat Häupl angekündigt: "Wenn wir verlieren, dann gehe ich!" Es wäre für die Stadt eine große Erleichterung, wenn diese Ankündigung auch für die nächste Wahl Gültigkeit hätte, so Jung abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0021