Sport- und bewegungsfreundlichste NÖ Schulen ausgezeichnet

Bohuslav: Jugend zu mehr Bewegung motivieren

St. Pölten (NLK) - Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und der Amtsführende Präsident des NÖ Landesschulrates Hermann Helm zeichneten heute, 29. April, in der Höheren Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) in Biedermannsdorf die sport- und bewegungsfreundlichsten Schulen in Niederösterreich aus. An der Schulsporttrophy 2009 haben sich mehr als 100 Schulen beteiligt, ausgezeichnet wurden die Sieger in sechs Kategorien. "Der Bewerb soll ein Anstoß für die Schulleitung sein, den Themen Bewegung und Sport wieder einen höheren Stellenwert einzuräumen sowie die Kinder und Jugendlichen verstärkt und frühzeitig für aktive Bewegung zu motivieren", meinte Bohuslav. Es gebe, wie die Siegerschulen der letzten Jahre zeigten, tolle Beispiele, wie Schule und Sport ideal ineinander greifen und sich geistige und körperliche Fitness bestens ergänzen.

Die Schulsporttrophy ist eine Einrichtung des Sportlandes Niederösterreich in Zusammenarbeit mit dem NÖ Landesschulrat für Schulen, die sich durch besondere Aktivitäten und Initiativen im Bereich Bewegung und Sport um ein gesundheitsorientiertes Schulleben bemühen. Die Unterteilung in sechs Kategorien ermöglicht einen Vergleich der entsprechenden Schulformen unter gleichen Voraussetzungen. Hauptkriterien waren Teilnahmen und Erfolge bei Sportwettkämpfen, die Erlangung von Sportabzeichen, eine generelle sportliche Ausrichtung des Bewegungsalltages, aber auch die Bereiche Pausengestaltung und Schulbuffet. Schulpartnerschaften mit Sportvereinen wurden ebenso gewertet wie eine sportorientierte Aus-und Weiterbildung der Lehrkräfte.

Der erste Platz in der Kategorie Volksschule ging an die Volksschule Perchtoldsdorf, in der Sekundarstufe I an das Bundesrealgymnasium Zwettl. In der Kategorie AHS Oberstufe gewann das BORG Amstetten, in der Kategorie Berufsbildende Mittlere und Höhere Schulen die HTL Hollabrunn. Bei den Schulen mit sportlicher Schwerpunktsetzung ging der Sieg an die Sporthauptschule Tulln, den Sieg bei den Berufsschulen holte sich die Landesberufsschule Stockerau. Die Siegerschulen können sich neben dem Schulsportgütesiegel auch über jeweils einen Gutschein für Sportartikel vom Sportland NÖ im Wert von je 1.000 Euro freuen.

Nähere Informationen: Sportland NÖ, Franz Stocher, Telefon 02742/9005-16127.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007