EANS-Adhoc: INTERSEROH SE rechnet mit konjunkturbedingtem Verlust im ersten Quartal 2009

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

29.04.2009

Köln, 29. April 2009. Die schlechten konjunkturellen Rahmenbedingungen haben die Geschäftsentwicklung des Umweltdienstleisters und Rohstoffhändlers Interseroh, Köln, in den ersten drei Monaten des Jahres 2009 belastet. Der Vorstand der INTERSEROH SE rechnet für das erste Quartal 2009 mit einem negativen Ergebnis in oberer einstelliger Millionenhöhe.

Ursächlich hierfür waren im Wesentlichen die niedrigen Absatzmengen an den Stahlschrottmärkten im ersten Quartal 2009. Dagegen hat sich die Situation auf den Märkten für Nichteisen-Metalle, insbesondere Kupfer, seit Jahresanfang entspannt.

Die Segmente Dienstleistung und Rohstoffhandel entwickelten sich im ersten Quartal 2009 leicht besser als erwartet.

Der Vorstand der INTERSEROH SE rechnet mit einem weiterhin anspruchsvollen Marktumfeld für die Recyclingbranche im Jahr 2009.

Abschließende Zahlen und Einzelheiten zum Zwischenergebnis für das erste Quartal 2009 wird die INTERSEROH SE am 8. Mai 2009 vorlegen.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: INTERSEROH SE Stollwerkstr. 9a D-51149 Köln Telefon: +49 (0)2203 9147 0 FAX: +49 (0)2203 9147 1394 Email: info@interseroh.com WWW: http://www.interseroh.com Branche: Verarbeitende Industrie ISIN: DE0006209901 Indizes: CDAX Börsen: Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse München, Regulierter Markt: Börse Düsseldorf, Regulierter Markt/General Standard: Börse Frankfurt Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Ute Christoph
Telefon: +49(0)2203 9147 1241
E-Mail: ute.christoph@interseroh.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0031