Grüne Wien: Häupl erkennt Notwendigkeit von Barrierefreiheit von öffentlichen Gebäuden in Wien

Smolik: Trotz Bekenntnis zur Barrierefreiheit keine zusätzlichen Budgetmittel geplant

Wien (OTS) - In der Fragestunde des heutigen Gemeinderates hat Bürgermeister Häupl deutlich gemacht, dass er die Vorbildwirkung der Stadt in Sachen Barrierefreiheit sieht und bei diesem Thema auch Handlungsbedarf ortet. "Die Grünen haben in den letzten Jahren mehrere Anträge zur Erstellung eines Etappenplans zur Erreichung der Barrierefreiheit von öffentlichen Gebäuden sowie auf ein Sonderbudget für die Bezirke, um diverse Umbauten auch budgetär bedecken zu können, eingebracht. Diese wurden immer wieder von der SPÖ abgelehnt", so die Behinderten-sprecherin der Grünen Wien, Claudia Smolik. Auch heute hat sich Bürgermeister Häupl auf die Frage nach einem Sonderbudget negativ geäußert. "So wird es nicht funktionieren, ohne Extrabudget für die Bezirke werden notwendige Umbaumaßnahmen in Sinne der Barrierefreiheit nicht umzusetzen sein", so Smolik abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0003