Rudas: Volle Unterstützung für Lichter gegen Rechts

Kein Fußbreit den Rechtsextremen - Wir dürfen nicht tatenlos zusehen

Wien (SK) - Laut SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas gelte es gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten besonders wachsam zu sein. Denn gerade jetzt versuchten rechte Gruppierungen wieder, mit den Ängsten der Menschen ihr perfides Spiel zu treiben und daraus politisches Kleingeld zu schlagen. Zwar würde man glauben, dass durch das österreichische Verbotsgesetz ein wirksames Mittel zum Kampf gegen die Verharmloser, die Relativierer und die Wiederbetätiger vorhanden sei. Tatsächlich aber fänden die rechten Gruppierungen immer wieder Nischen, um ihrem zerstörerischen Treiben nachzugehen und ihre Hetze zu betreiben. "Und genau hier gilt es, entschlossen Widerstand zu leisten", so Rudas am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Neben der SJ haben sich 30 andere Organisationen zum Bündnis "Lichter gegen Rechts" zusammengefunden, das am 30. April ein beeindruckendes Zeichen gegen rechte Hetzer setzen wird. ****

"Ich sehe es als wirklich bedeutende Aktion, dass die Sozialistische Jugend (SJ), die Österreichische Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) und die Aktion Kritischer SchülerInnen (AKS), um nur einige wenige zu nennen, gemeinsam mit allen aktiven Organisationen, die sich gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit engagieren, diesen Lichterzug veranstalten. Mit diesem breiten Bündnis wird aufgezeigt, dass es eine klare Ablehnung von rechter Menschenhetze und rechtsextremen Aufmärschen gibt", bekräftigte Rudas.

Die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin betonte weiters, dass es endlich einen gesamtgesellschaftlichen Grundkonsens brauche, der jede Art von Aktivitäten und Aussagen des rechten Randes ächtet. Den OrganisatorInnen von "Lichter gegen Rechts" gelte deshalb ihr Dank und Respekt, so Rudas, die abschließend deutlich machte: "Unser Motto kann nur lauten: Kein Fußbreit den Rechtsextremen". (Schluss) ow

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004