Presseinformation zur "Anchormann"-Kampagne von Reporter ohne Grenzen Österreich

"Anchormann"-Kampagne von der Feuerwehr (für Agenturen und Marken) für Reporter ohne Grenzen Österreich zum Internationalen Tag der Pressefreiheit.

Wien (OTS) - "Ohne Pressefreiheit sind Nachrichten keine Nachrichten", unter diesem Motto startet die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen anläßlich des Internationalen Tages der Pressefreit am 3. Mai eine neue Kampagne. Die Hauptrolle spielt hierbei eine Handpuppe, Fred Anchormann. In einer fiktiven Nachrichtensendung treibt er willenlos, inhaltslos und von unsichtbarer Hand geführt, sein Unwesen in TV-Spots, Anzeigen und bei diversen Online- Aktionen. "Eine Schreckensvision, die ohne schreckliche Bilder auskommt. Dafür aber umso mehr der wachsenden Bedrohung der Medienfreiheit durch Zensur, wirtschaftlichen Druck oder politischen Mißbrauch ein Gesicht gibt, das zum Nachdenken und Diskutieren anregen soll. Ist doch Pressefreiheit ein Bürgerrecht, das uns alle betrifft.", so Rubina Möhring, Präsidentin von Reporter ohne Grenzen Österreich, die zu dem Thema auch eine umfassende Informations Offensive ankündigt.

Die Menschenrechtsorganisation Reporter ohne Grenzen setzt sich international für die Wahrung der Pressefreiheit ein und hilft weltweit verfolgten und inhaftierten Medienarbeitern.Die neue Kampagne wurde "pro bono" und ohne Budget vom freien Kreativteam der Feuerwehr (für Agenturen und Marken) Athanassios Stellatos und Jan Dirk Snel konzipiert und umgesetzt. Unterstützt von Friendly Fire 3D Concept House, OMD Mediagentur,Tonstudio SteinHof, Mican Film, Mister Fernseher, Kameramann Christoph Beck,Kostüm & Bühnenbildner Thomas Oláh und viele weitere. Sowie durch die Bereitschaft vieler Medien, die Kampagne mit 7 TV-Spots, Anzeigen, Plakate und Online-Aktionen unentgeltlich zu veröffentlichen.

Zu sehen ist die Kampagne unter anderem auf ORF, gotv und den Privatsendern von IP Österreich und SevenOne Media, im Internet sowie in Printmedien und auf Plakaten. Einige Beispiele der Spots sind auch auf www.rog.at zu sehen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle von Reporter ohne Grenzen Österreich
Gerhard Auer
ikp Wien PR und Lobbying GmbH
Tel: +43 1 524 77 90-15
gerhard.auer@ikp.at

oder

Reporter ohne Grenzen Österreich
Alser Straße 22/8, 1090 Wien
Tel: +43 1 581 00 11
Fax: +43 1 480 03 95
info@rog.at
www.rog.at

ZVR-Nr.: 197099404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ROG0002