departure: gefördertes Unternehmen bringt On-Demand Podcast

Wien (OTS) - Das von departure geförderte Wiener Start-Up Unternehmen yasssu.com bringt erstmals On-Demand Podcast und das sogar aufs Handy. Damit wird Konsumenten ermöglicht, Medieninhalte jederzeit und überall personalisiert zu nutzen. Beiträge aus allen Themenbereichen lassen sich mit Yasssu aus tausenden Quellen individuell zusammenstellen und nach persönlichen Vorlieben anordnen. User können ihr eigenes News-Programm immer aktuell, jederzeit und überall mit dem Computer und mobil abrufen, oder sich einfach die aktuellsten Inhalte am Telefon vorlesen lassen.

departure, die Förderagentur der Stadt Wien für Kreativwirtschaft, hat dieses bahnbrechende Projekt bereits 2008 gefördert. Das Zusammenwachsen und Verschmelzen vormals getrennter Kommunikationsbereiche und Mediengattungen beeinflusst Marktverhältnisse und Wertschöpfungsprozesse nachhaltig: die Medienbranche befindet sich im Umbruch. Diese Entwicklung begleitet departure. Rund 1 Mio. Euro Fördermittel wurden von departure im Rahmen dieses themenspezifischen Förderdurchgangs, departure_focus, vergeben. Das individuell nutzbare Angebot von yasssu hat die hochkarätige Fachjury des Themencalls "Lifestyle Advertising" schon damals sofort überzeugt.

"In Zeiten der Informations- und Reizüberflutung sind Auswahlhilfen essentiell. Die Erfolgsstory von google ist nur ein Beispiel dafür. Die Services von yasssu gehen deutlich weiter und weisen den Weg in die Zukunft der individualisierten Mediennutzung. Hier liegt wertvolles wirtschaftliches Potential für die Stadt Wien", erläutert departure Geschäftsführer Christoph Thun-Hohenstein.

Über Yasssu

Yasssu wurde im März 2007 von Roland Mueller gegründet. Neben dem Werbeprofi Rudi Kobza sind auch die Investoren Manfred Reichl, Gründer von Roland Berger in Österreich, Bernhard Chwatal, Michael Grabner, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Verlagshauses Georg von Holtzbrinck und die Vivax Privatstiftung mit an Bord. Darüber hinaus hat Yasssu im Vorjahr die Höchstförderung von departure erhalten. Insgesamt 200.000 Euro stellte die Wiener Förderagentur für Kreativwirtschaft für die weitere Produktentwicklung zur Verfügung. Mit Yasssu wird die persönliche Medienwelt organisiert. Themen werden ausgewählt, Beiträge gefiltert und im eigenen Bereich My Yasssu abgelegt - aktualisiert und nach Vorlieben gereiht - online, mobil oder telefonisch abgerufen. Erreichbar ist das Service unter www.yasssu.com.

Über departure

departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh ist die Förderorganisation und zentrale Anlaufstelle der Stadt Wien im Bereich der Creative Industries einschließlich Multimedia. departure wurde im Herbst 2003 als Österreichs erste eigenständige Wirtschaftsförderungs- und Servicestelle für Unternehmen der Creative Industries gegründet und gilt inzwischen europaweit als erfolgreiches Modell der Innovationsförderung auf Wettbewerbsbasis. Seit dem Start des Förderprogramms wurden 190 Unternehmen mit rund 13,3 Mio. Euro gefördert und mehr als 943 hoch qualifizierte Arbeitsplätze neu geschaffen oder gesichert. Diese Fördersumme löst ein privates Investvolumen von rund 52,9 Mio. Euro aus. Seit November 2007 ist Christoph Thun-Hohenstein, der von 1999-2007 das Austrian Cultural Forum in New York geleitet hat, Geschäftsführer von departure.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Markus Rumler
Creatix Kommunikationsagentur
Telefon: 0664 2631771
E-Mail: rumler@creatix.at
www.creatix.at

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Dorothea Köb
PR & Öffentlichkeitsarbeit
departure wirtschaft, kunst und kultur gmbh
Telefon: 01 4000-87107
E-Mail: koeb@departure.at
www.departure.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022