Grüne Wien: Öffi-Tariferhöhung absolut abzulehnen

Vassilakou: "Falsches Signal in der Wirtschaftskrise"

Wien (OTS) - Breiten Widerstand gegen eine neuerliche
Tariferhöhung bei den Wiener Linien kündigen die Grünen Wien an. "Eine weitere Belastungswelle für die Wienerinnen und Wiener ist das absolut falsche Signal in der Wirtschaftskrise", so die Klubobfrau der Grünen Wien, Maria Vassilakou, die in der Erhöhung der Tarife auch einen Rückschritt in der Umweltpolitik der Stadt Wien sieht.

"In den letzten Jahren haben die Wiener Linien immer wieder für Negativschlagzeilen gesorgt, der jüngste Missstand ist der akute Personalmangel beim Fahrpersonal, der dazu führt, dass viele Straßenbahnzüge und Busse einfach stehen bleiben und die Fahrpläne nicht eingehalten werden. Das heißt für die zahlenden Fahrgäste lange Wartezeiten. Jetzt sollen die WienerInnen dafür noch mehr Geld bezahlen", ärgert sich die Verkehrssprecherin der Grünen Wien, Ingrid Puller. "Wir werden diese weitere Belastung der Wienerinnen und Wiener nicht einfach so aktzeptieren", ergänzt Vassilakou abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002