FP-Madejski: SPÖ und ÖVP zerstören Naherholungsgebiet Hackenberg

Verkehrslawine schadet Mensch und Umwelt

Wien, 29-04-09 (OTS) - SPÖ und ÖVP werden heute Im Gemeinderat den Anfang vom Ende des Naherholungsgebietes Hackenberg beschließen und gegen den Willen der Bevölkerung im Interesse von Immobilienspekulanten handeln, kritisiert der Wiener FPÖ-Planungssprecher LAbg. Dr. Herbert Madejski. Die FPÖ ist zwar grundsätzlich für ganzjähriges Wohnen im Kleingarten und stimmt bei 99% der betreffenden Widmungen auch zu, wird in diesem Falle im Interesse der Umwelt und der Bevölkerung des 19. Bezirks gegen die Planungen auftreten.

SPÖ und ÖVP bescheren den Kleingärtnern und erholungssuchenden Menschen eine Verkehrslawine mit täglich 4000 Fahrten und den damit einhergehenden Gefahren vor allem für Kinder und ältere Semester, einen in den ersten Jahren massiven Baustellenverkehr und ein um dramatiisch höheres Schadstoffaufkommen, warnt Madejski.

Die Wünsche der überwiegenden Mehrheit der betroffenen Menschen werden von SPÖ und ÖVP auf dem Altar der Profitgier geopfert. Hier wird schon die nächste Koalition in Wien vorbereitet, wo die ÖVP nach dem Verlust der absoluten Mehrheit der SPÖ den billigen Jakob abgeben wird wie von 1996 bis 2001. Die FPÖ wird dagegen weiter beinharte aber konstruktive Oppositionspolitik im Interesse der Bevölkerung machen, kündigt Madejski an. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0009