Tumpel : Einigung auf Kollektivvertrag wichtig für bessere Absicherung der ArbeitnehmerInnen im Wissenschaftsbetrieb

Wien (OTS) - "Die Einigung auf einen Kollektivvertrag für die Beschäftigten an den Universitäten ist ein großer Schritt zu mehr beruflicher Sicherheit und Planbarkeit", sagt AK Präsident Herbert Tumpel bei der heutigen Verleihung des Theodor Körner Preis. "Wir werden auch in Zukunft die Arbeit junger Forscher konkret unterstützen und uns für mehr Gerechtigkeit und mehr Bildungschancen einsetzen. " Mit dem Preis werden Nachwuchshoffnungen in Wissenschaft und Forschung ausgezeichnet. "Der Kollektivvertrag wird es für junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen künftig leichter machen eine wissenschaftliche Laufbahn anzustreben, ohne wie bisher in ständiger beruflicher Unsicherheit zu leben", so Tumpel. Die Einigung kommt sowohl dem wissenschaftlichen, künstlerischen als auch dem allgemeinen Universitätspersonal zu Gute. Der Vertrag bedeute auch einen nachhaltigen Vorteil für den Wissensstandort Österreich. Anschließend gratulierte Präsident Tumpel den diesjährigen PreisträgerInnen und würdigte Ihre Leistung für die Gesellschaft. Insgesamt werden 41 Arbeiten von Nachwuchshoffnungen aus Wissenschaft, Forschung und Kultur gefördert.

Rückfragen & Kontakt:

Ute Bösinger
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2779
ute.boesinger@akwien.at
wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0004