Neugestaltung City Wien: zügiger Baufortschritt am Graben

Bereits 1.800 m2 neue Pflasterfläche fertig verlegt

Wien (OTS) - In einem Teilbereich des Grabens - zwischen der Pestsäule, dem Leopoldbrunnen und dem U-Bahnaufgang (U1 Stephansplatz) - kann noch vor dem 1.Mai-Feiertag eine 1.800 m2 große, neugestaltete Pflasterfläche für FußgängerInnen freigegeben werden.

Die 14 cm dicken Pflasterplatten in verschiedenen Grautönen liegen auf einer Schicht von Pflasterdrainbeton und Frostschutzmaterial und garantieren eine nachhaltige Stabilität und Belastbarkeit. Dieser Aufbau hält langfristig auch dem starken Lieferverkehr stand.

Ab sofort: Baufortschritt über Webcam

Neu ist, dass der Baufortschritt ab sofort über zwei Web-Kameras beobachtet werden kann. Die beiden Aufnahmegeräte sind am Stock-im-Eisen-Platz, in der Nähe des Stephansdoms montiert und nehmen etwa vier mal pro Stunde ein Bild von der Kärntner Straße und dem Graben auf. Diese Ansichten sind unter der folgenden Webadresse zu finden: www.wien.gv.at/webcam/kaerntnerstrasse/

Der Umbau der Fußgängerzone in der Kärntner Straße, am Graben und am Stock-im-Eisen-Platz läuft seit dem 16. Februar 2009. Nach den Vorarbeiten im vergangenen Jahr (Erneuerung Strom- und Gasnetz) erfolgt bis voraussichtlich Mitte November 2009 die Erneuerung des Bodenbelags in der Kärntner Straße, am Graben und am Stock-im-Eisen-Platz.

Die Neugestaltung der Fußgängerzone City Wien erfolgt nach den Plänen des Architekten Clemens Kirsch, der den europaweit ausgeschriebenen Wettbewerb gewonnen hat. (Schluss) scl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Irene Schlechtleitner
Straßenverwaltung und Straßenbau (MA 28)
Telefon: 01 4000-49923
E-Mail: irene.schlechtleitner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014