Schweinegrippe: Belakowitsch-Jenewein: Gesundheitssonderausschuss ist Gebot der Stunde

Wien (OTS) - Einen Gesundheitssonderausschuss, forderte heute die freiheitliche Gesundheitssprecherin und Vorsitzende des parlamentarischen Gesundheitsausschusses, NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein. "Während die WHO die Pandemie Warnung erhöht hat, erklärt der österreichische Gesundheitsminister, dass wir von einer Pandemie weit entfernt sind - Hier ist Aufklärung erforderlich."

Seit gestern wüssten wir, so Belakowitsch-Jennewein, dass das Schweinegrippevirus ist auch in Österreich gelandet sei. Jetzt gelte es, sämtliche Maßnahmen zu treffen, um eine Pandemie von Österreich abzuwenden, forderte Belakowitsch-Jenewein. Die Hoffnung Stögers, dass mit der zögerlichen Information der Öffentlichkeit auch die Schweinegrippe zögerlich in unserem Land komme, scheine nicht auf zugehen.

"Als Obfrau des parlamentarischen Gesundheitsausschusses fordere ich den Gesundheitsminister auf, sich auch der Diskussion im Gesundheitsausschuss zu stellen", erklärte Belakowitsch-Jenewein. "Ein Sondergesundheitsausschuss ist das Gebot der Stunde."

Die Mitglieder des Gesundheitsausschusses und des Nationalrates müssten umfassend über die Kriseneinschätzung, den Vorsorgestatus und die Präventionspläne informiert werden, forderte Belakowitsch-Jenewein.

Vorsorgemassnahmen nach Ausbruch einer Pandemie seien ein Widerspruch in sich. Jetzt vorsorgen und geeignete Maßnahmen ergreifen bedeute, dass sich möglicherweise hunderte Österreicher eine Erkrankung ersparen würden, schloss Belakowitsch-Jenewein.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003