Seiji Ozawa und die International Music Academy-Switzerland geben anlässlich des fünften Jahrestags der Ausbildungsstätte ein Konzert in Paris

New York (ots/PRNewswire) - - Die angesehene Akademie für junge Musiker präsentiert sich zur Feier ihres fünften Jahrestags auf einer Bühne von Weltrang

Der weltberühmte Dirigent Seiji Ozawa und die International Music Academy-Switzerland werden anlässlich des fünften Jahrestags der Ausbildungsstätte am 1. Juli im angesehenen Théâtre des Champs-Élysées in Paris ihr erstes internationales Konzert geben. Das Ensemble wird darüber hinaus am 29. Juni in der Victoria Hall in Genf auftreten. An der im Jahre 2005 von Seiji Ozawa gegründeten International Music Academy-Switzerland nehmen hochbegabte Kammermusikschüler der renommiertesten Konservatorien der Welt teil. Das diesjährige Ensemble umfasst 26 junge Musiker aus Japan, Frankreich, Australien, Korea, den USA, Russland, Polen, Georgien, Holland und Norwegen. Die Akademie tritt gewöhnlich jedes Jahr in Genf auf; in diesem Jahr freut sich Seiji Ozawa, das Ensemble aussergewöhnlicher Musiker erstmals auf einer Bühne von Weltrang präsentieren zu können.

Die Teilnehmer der International Music Academy-Switzerland, allesamt hochbegabte junge Streicher, werden in einem strengen Auswahlverfahren von bekannten Musikpädagogen ausgewählt. Sie erhalten die einmalige Gelegenheit, im Sommer am Ufer des Genfer Sees zehn Tage lang von Seiji Ozawa und anderen berühmten Lehrern wie Robert Mann, Sadao Harada, Pamela Frank und Nobuko Imai zu lernen und gemeinsam zu üben. Als krönender Abschluss des diesjährigen Lehrgangs werden zwei Konzerte in Paris und Genf stattfinden, bei denen die Studierenden hervorragende Bühnenerfahrung auf internationalem Niveau sammeln können. Gleichzeitig hat das Publikum Gelegenheit, dieses grossartige Ensemble live zu erleben. Das diesjährige Pariser Konzert ist der erste internationale Auftritt unter der Leitung ihres inspirierenden Lehrmeisters und Dirigenten Seiji Ozawa. Auf dem Programm stehen Stücke von Beethoven, Mozart, Debussy, Schubert, Bartok, Brahms, Schönberg und Tschaikowsky.

Die International Music Academy-Switzerland ist ein exklusives, jährlich stattfindendes Projekt, das von Seiji Ozawa ins Leben gerufen wurde. Dieser steht ganz in der Tradition seines verstorbenen Lehrmeisters Hideo Saito und ist ebenso wie dieser davon überzeugt, dass die Kammermusik eine der Hauptsäulen einer klassischen Musikausbildung darstellt. Die International Music Academy-Switzerland ist eine gemeinnützige Organisation.

Seiji Ozawa ist seit 2002 Musikdirektor der Wiener Staatsoper. Zu den weiteren Stationen seines Lebens gehörten das San Francisco Symphony Orchestra, das Toronto Symphony Orchestra, das Boston Symphony Orchestra (wo er 29 Jahre lang als musikalischer Leiter tätig war) und die Wiener Philharmoniker. Im Jahre 1992 gründete Seiji Ozawa zu Ehren seines verstorbenen Lehrers und Mentors Hideo Saito das Saito Kinen Festival Matsumoto. Das Festival war eine natürliche Weiterentwicklung des erfolgreichen Saito Kinen Orchestra (SKO), das er zum 10. Todestag von Hideo Saito im Jahre 1984 ins Leben gerufen hatte. Ozawa unternimmt auch weiterhin weltweite Konzertreisen mit dem Saito Kinen Orchestra und dirigiert regelmässig das New Japan Philharmonic und andere bedeutende Orchester in Europa. Mit dem Ziel, die klassische Musikausbildung weltweit zu fördern, gründete Ozawa darüber hinaus zahlreiche weitere Ausbildungsstätten, u. a. die Ongaku-juku und die Saito Kinen Chamber Music Study Group for Young People.

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an: Pamela Murphy, E-Mail: pamela@aligneg.com Tel.: +1-646-596-8700

Rückfragen & Kontakt:

Pamela Murphy, Tel.: +1-646-596-8700, E-Mail: pamela@aligneg.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0007