Elternvertreter/innen und Bildungsforscher/innen des BIFIE einigen sich über Fragebögen

Wien (OTS) - Auf Einladung des Bundesinstituts BIFIE haben heute
in Wien die Bundeseltern-vertreter/innen aller betroffenen Schularten über die Begleitfragebögen zu den Baseline-Testungen bei den Bildungsstandards diskutiert. Die Bildungsforscher/innen haben nach Einwänden von Seiten der Eltern einen überarbeiteten Schülerfragebogen vorgestellt und den Bezug zu den Testungen erläutert. Die Elternvertreter/innen haben in einem kritischen Dialog vor allem jene Passagen geprüft, die sich mit dem sozialen bzw. familiären Hintergrund beschäftigen.

Die Elternvertreter/innen haben den vorgelegten Schülerfragebogen vollständig akzeptiert und haben keine Einwände für den Einsatz durch das BIFIE an den Schulen am kommenden (dritten) Testtag. Damit ist der weitere positive Verlauf der Testungen an den rund 200 Schulen gesichert. Auch die Frage der Anonymität konnte erläutert und zufrieden stellend für die Eltern geklärt werden.
Die Landesschulbehörden werden vom BIFIE über die neuen Bögen und die Fortführung der Testungen und Befragungen informiert.

Der am ersten Testtag verwendete Begleitbogen bleibt in den versiegelten Kisten, wird an das Bundesinstitut gesandt und nachweislich vernichtet. Das Vorgehen des BIFIE im Zusammenhang mit Testung und Befragung im Rahmen der Baseline-Testung 2009 folgt den gesetzlichen Vorgaben, insbesonders durch Erhebung von nur indirekt personenbezogenen Daten zu wissenschaftlichen Zwecken (nach Datenschutzgesetz). Keine Daten am BIFIE können bestimmten Schüler/innen zugeordnet werden.

Testungen und Befragungen werden in der kommenden Woche planmäßig fortgesetzt - getestet wird als letztes Fach Mathematik bei 11.000 Schüler/innen der 8. Schulstufe. Hier kommt auch der neue mit den Eltern abgestimmte Fragebogen zum Einsatz.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dr. Claudia Schreiner (Leiterin des
Zentrums für Bildungsmonitoring und Bildungsstandards)
Tel.: 0662-620088-3010,
E-Mail: c.schreiner@bife.at
Mag. Robert Allmer, Referent für Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: 0662-620088-1122, E-Mail: r.allmer@bifie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BIF0001